Abo
  • Services:

Streacom: Passives NUC-Gehäuse mit austauschbarer 3D-Drucker-Front

Der Gehäusehersteller Streacom arbeitet an einem passiven Aluminiumgehäuse für Intels NUC, das durch sein zeitloses Design auffällt. Zudem gibt es ein Modell mit austauschbarem Cover aus dem 3D-Drucker zu bewundern.

Artikel veröffentlicht am ,
Das NUC-Gehäuse mit 2,5-Zoll-SSD-Slot.
Das NUC-Gehäuse mit 2,5-Zoll-SSD-Slot. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Intels Next Unit of Computing erfreut sich insbesondere seit der Bay-Trail-Variante großer Beliebtheit, weshalb Streacom mit dem NC1 bereits ein passendes Gehäuse im Angebot hat. Derzeit arbeitet der Hersteller an einer größeren Version mit verbesserter Passivkühlung und Platz für eine 2,5-Zoll-Festplatte oder SSD.

  • Das Gehäuse in Rautenform ... (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • ... liefert eine hohe Passivkühlleistung ... (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • ... durch viele, lange Lamellen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Front-Cover ist austauschbar. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Powerschalter des neuen NUC-Gehäuses (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Frontansicht des NUC-Gehäuses (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Seitenwände sind aus Kunststoff,... (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • ... dies verbessert die Sendeleistung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Frontansicht des NUC-Gehäuses (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Das Gehäuse ist höher als sein Vorgänger, die Kühlung erfolgt durch eine Aluminiumplatte, die mit den Außenwänden und somit den Lamellen verbunden ist. Je nach NUC-Board wird diese mit drei Schrauben justiert, damit die Kompatibilität gewährleistet ist. Passend dazu sind Öffnungen für USB, Ethernet, Mini-Displayport und Mini-HDMI vorhanden.

Verbaut der Käufer eine Mini-PCI-Karte mit WLAN und Bluetooth, wird diese an die integrierten Antennen angeschlossen, die an den schwarzen Kunststoffwänden angebracht sind. Dies verbessert die Sendeleistung verglichen mit einem Gehäuse, das vollständig aus Aluminium besteht.

  • Das Gehäuse in Rautenform ... (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • ... liefert eine hohe Passivkühlleistung ... (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • ... durch viele, lange Lamellen. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Front-Cover ist austauschbar. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Der Powerschalter des neuen NUC-Gehäuses (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Frontansicht des NUC-Gehäuses (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Die Seitenwände sind aus Kunststoff,... (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • ... dies verbessert die Sendeleistung. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Das Gehäuse in Rautenform ... (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Neben dem größeren NUC-Gehäuse zeigt Streacom auch eine Version in einer Art Rautenform. Das Besondere ist das Frontcover, dessen Maße Streacom freigeben möchte, damit der Käufer seine eigenen Cover mit dem 3D-Drucker herstellen kann.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /