Abo
  • Services:
Anzeige
Stratix 10
Stratix 10 (Bild: Intel)

Stratix 10: Intel liefert seinen ersten FPGA an Kunden aus

Stratix 10
Stratix 10 (Bild: Intel)

Für Cloud-Computing und Datacenter: Die Intel-Tochter Altera liefert die Stratix 10 aus. Die FPGA-Chips grenzen sich vor allem durch ihren HBM2-Stapelspeicher von bisherigen Produkten ab.

Intel hat in der vergangenen Woche begonnen, Partner mit Mustern der Stratix 10 genannten FPGAs zu beliefern. Die Field Programmable Gate Arrays stammen von Altera, die Intel Anfang 2015 für satte 17 Milliarden US-Dollar übernommen hat. Die Chips sind für nahezu jegliche Rechenzentren auf die eine oder andere Weise interessant, da sie bestimmten Anwendungen drastisch beschleunigen können und weitaus effizienter rechnen als CPUs oder GPUs.

Anzeige

Die Stratix 10 sind die ersten Altera-FPGAs, die unter der Marke Intel veröffentlicht werden und daher ein entsprechendes Logo auf der schützenden Metallkappe, dem wärmeableitenden Heatspreader, tragen. Darunter sitzen der eigentliche FPGA mit 5,5 Millionen Logikelementen und vier integrierte ARM-Kerne. Intel nennt eine Rechengeschwindigkeit von 10 Teraflops bei einfacher Genauigkeit (FP32), allerdings keine Leistungsaufnahme. Gefertigt werden die Chips in Intels 14FF+-Verfahren, auch das Packaging erfolgt in Intels Werken.

  • Stratix 10 (Bild: Intel)
  • Stratix 10 ohne Heatspreader (Bild: Intel)
Stratix 10 (Bild: Intel)

Neben dem eigentlichen FPGA, links und rechts davon, befinden sich jeweils zwei Speicherstapel. Jeder der vier HBM2-Stacks (High Bandwidth Memory) ist mit 1.024 Datenleitungen mit dem Chip verbunden, womit aufaddiert 1 TByte die Sekunde an Informationen ausgetauscht werden können. Statt wie AMD bei den Fiji-Chips (Radeon Fury X) einen passiven Interposer zu nutzen, verwendet Altera sogenannte Embedded Multi Die Interconnect Bridges. Die Dies kommunizieren durch vergleichsweise wenige Kontakte statt durch eine Vielzahl an TSVs, was laut Intel eine simplere Fertigung ermöglichen soll.

Eingesetzt werden sollen die FPGAs als Beschleuniger für die Netzwerkstruktur in Daten- und Rechenzentren, um so die effektive Bandbreite zu erhöhen und die Latenz zu verringern. Einer der Kunden für Testzwecke dürfte Microsoft sein, das im Rahmen des Project Catapult massiv in FPGAs investiert hat.


eye home zur Startseite
OpenDGPS 12. Okt 2016

Dazu gibt es bisher leider noch keine verwendbaren aussagen. Ursprünglich hatte Altera...

tunnelblick 10. Okt 2016

Du hast recht.

Kleba 10. Okt 2016

Vor 2 Wochen gab es bei Wired noch einen interessanten Artikel zu der FPGA-Geschichte bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Landsberg am Lech
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. Host Europe GmbH, Hürth
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15%-Gutschein für Ebay-Plus-Mitglieder
  2. (u. a. Wolfenstein The New Colossus 29,99€)
  3. 429,00€ statt 469,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: HomePod vs Echo

    nightmar17 | 00:07

  2. Re: Sollte ich mich geirrt haben

    Hyrule | 00:04

  3. Re: schnellste serienmässige Beschleunigung?

    ChMu | 17.11. 23:57

  4. Re: "Versemmelt"

    DAUVersteher | 17.11. 23:50

  5. A8-Chip

    AussieGrit | 17.11. 23:49


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel