Abo
  • Services:
Anzeige
Engines von Spartan und IE 11 werden vollständig getrennt.
Engines von Spartan und IE 11 werden vollständig getrennt. (Bild: Microsoft/Foto: Andreas Donath)

Strategiewechsel: Internet Explorer 11 wird die Engine von Spartan vorenthalten

Engines von Spartan und IE 11 werden vollständig getrennt.
Engines von Spartan und IE 11 werden vollständig getrennt. (Bild: Microsoft/Foto: Andreas Donath)

Microsoft will die Rendering-Engine des Internet Explorer 11 nun doch nicht in den neuen Browser Spartan integrieren. Das degradiert den IE 11 endgültig zum Intranetbrowser und befreit den neuen Browser von unnötigem Ballast.

Microsoft hatte ursprünglich geplant, die Rendering-Engine Trident des Internet Explorers auch in den neuen Browser Spartan einzubauen und umgekehrt die Edge-Engine in den IE zu integrieren. Daraus wird nun nichts. Stattdessen gehen die Browser getrennte Wege. Die Engine Edge ist ein stark modifizierter Fork von Trident.

Anzeige

Spartan ist in der öffentlichen Betaversion von Windows nicht enthalten. Die Entscheidung sei aufgrund von Rückmeldungen ausgewählter Windows-Tester und Kunden gefallen, teilte Microsoft mit. Der Browser mit dem Codenamen Spartan soll demnach die Zukunft sein, während der IE 11 nur noch für Anwendungen gedacht ist, die unbedingt darauf angewiesen sind. Microsoft denkt dabei vor allem an Intranets. Einen Document Mode oder Kompatibilitätsansichten wird Project Spartan demnach nicht erhalten.

Nur wenige normale Websites benötigen nach Angaben von Microsoft aus Kompatibilitätsgründen die alte Trident-Engine. In allen Windows-10-Versionen wird der Browser aus dem Project Spartan als Standard eingesetzt werden. Nur dieser Browser wird es dem Benutzer erlauben, Webseiten mit eigenen Anmerkungen zu versehen, einen Lesemodus zu aktivieren und ihn mit dem Sprachassistenten Cortana zu benutzen.

Wie der neue Browser in Windows 10 offiziell heißen wird, steht nach Angaben von Microsoft noch nicht fest. Microsoft wird mit großer Wahrscheinlichkeit in den Namen integriert. Den neuen Namen wird Microsoft vermutlich erst kurz vor dem Start von Windows 10 im Sommer 2015 bekanntgeben.


eye home zur Startseite
blaub4r 25. Mär 2015

wenn sie nur ansatzweise den browser verbreiten wollen, müssen sie ihn für mindestens...

stuempel 25. Mär 2015

WAS!? Wie zum Henker soll man den IE denn auf dem Windows-Tablet nutzen? Ist mir wohl was...

TheUnichi 25. Mär 2015

Was ist denn an Trident selbst schlecht? Schau dir doch die aktuellen IEs an. Das...

ProArchive 25. Mär 2015

Kommt vielleicht drauf an, wie viele Bilder auf der Seite sind? Weil bei mir kann das ein...

HiddenX 25. Mär 2015

Altlasten bis in alle Ewigkeit mitzuschleppen um 0,01% der User zu bedienen ist einfach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Würzburg
  2. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt
  3. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  4. cadooz GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Finde ich gut

    bombinho | 22:35

  2. Re: Strahlung und so ;)

    SanderK | 22:34

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    xxsblack | 22:24

  4. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    don.redhorse | 22:23

  5. Re: Das kann nicht in D klappen

    blaub4r | 22:21


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel