Abo
  • Services:
Anzeige
Modular oder traditionell. Bei den Leipziger Leuchten gibt es beides.
Modular oder traditionell. Bei den Leipziger Leuchten gibt es beides. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Straßenleuchten: Nach der LED kommt die Intelligenz

Modular oder traditionell. Bei den Leipziger Leuchten gibt es beides.
Modular oder traditionell. Bei den Leipziger Leuchten gibt es beides. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

LED-Straßenleuchten werden besser - und bekommen neue Aufgaben: Immer mehr Konzepte machen sie zum Wirt für andere Techniken, wie etwa das Unternehmen Leipziger Leuchten zeigt.

Straßenleuchten, die auf Halbleitertechnik basieren: Sie sind überall auf der Lichtmesse Light + Building zu sehen. Und nicht nur am Design hat sich in den vergangenen zwei Jahren viel getan; es wurden Konzepte erdacht, um die enorme Blendwirkung der Leuchten zu reduzieren. Die Straßenleuchten werden auch zum Wirt für andere Techniken.

Anzeige

Schon im vorletzten Jahr bewarb Philips seine LTE-Straßenleuchte auf der Light + Building. Doch weniger bekannte Leuchtenhersteller arbeiten an mehr Technik in den einfachen Masten, wie in diesem Jahr auf der Messe zu sehen ist.

Modulare Masten

Die Leipziger Leuchten präsentieren das Pablo-Mast-Konzept. Die modular aufgebauten Leuchten könnten nicht nur bis zu drei unterschiedliche Lichtkomponenten aufnehmen, sondern sind auch für Digital Signage, Lautsprecher oder Kameras geeignet. Für die Datenübertragung sorgen Antennen auf dem Mast. Solche Leuchten eignen sich etwa für Parks oder auch Bahnhofsvorplätze.

Etwas schwieriger in der Installation sind die Leuchten mit Mastladestation für Elektrofahrzeuge. Da eine typische Straßenleuchte von Leipziger Leuchten nur um die 20 Watt Leistung aufnimmt, reicht der reguläre Stromanschluss im Boden nicht aus. Es müssen also erst einmal neue Kabel verlegt werden.

  • Kaum zu erkennen: In der Mitte des Glaskörpers steckt eine WLAN-Antenne. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Dieses Cleverlight-Modell nutzt eine externe Antenne. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Die beiden Leuchten außen sind modular aufgebaut. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Hier ist die Antenne der WLAN-Leuchte nicht mehr sichtbar. Für das menschliche Auge überstrahlt das Leuchtmittel die Antenne. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Blendwirkung mancher Straßenleuchte ist recht hoch. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
Kaum zu erkennen: In der Mitte des Glaskörpers steckt eine WLAN-Antenne. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Auch am Beleuchtungsdesign hat das Unternehmen gearbeitet und mit Cleverlight schon länger eine intelligente Beleuchtung im Angebot, die sich bei Bedarf auf zehn Prozent der Lichtleistung herunterdimmt. Erst wenn sich beispielsweise ein Fahrzeug in Reichweite bewegt, werden die Leuchten heller - und das nutzerbestimmt und vorausschauend. Es werden also einige Leuchten vor dem Fahrzeug aktiviert, die über WLAN miteinander kommunizieren. Eine neue Option ist dabei das Gateway, mit dem die Steuerung und Konfiguration der Leuchten zentral durchgeführt werden kann.

Straßenleuchten werden fast nur noch in der LED-Ausführung produziert. Zwar sind diese Ausführungen noch nicht überall anzutreffen, das liegt aber an der sehr langen Betriebsdauer der Straßenbeleuchtung. In vielen Städten finden sich beispielsweise noch zahlreiche Gaslaternen. Allein Berlin hat noch rund 35.000 Gasleuchten verschiedener Bauarten im Einsatz, die aber zunehmend auf LEDs umgerüstet werden. Aufgrund der historischen Bedeutung bietet sich der Ersatz mit modernen Straßenleuchten nicht an.


eye home zur Startseite
DY 15. Mär 2016

Das System muss die Lemminge doch überwachen.

photoliner 15. Mär 2016

Das hast du im Auto auch und ich habe mir sagen lassen, dass das auch funktioniert... Bei...

photoliner 15. Mär 2016

Wenn man den Satz ohne Kontext sieht, stimmt das schon. Ich muss aber auch zugeben, dass...

HûntStârJonny 14. Mär 2016

Wie bereits geschrieben, es gibt mehrere Untersuchungen dazu, keine konnte einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landkreis Lörrach, Lörrach
  2. IT4IPM GmbH, Berlin
  3. ROMA KG, Burgau
  4. Bite AG, Filderstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Playstation VR

    Sonys VR-System verkauft sich über 900.000 Mal

  2. Xperia XA1 und XA1 Ultra

    Sony präsentiert zwei Android-Smartphones ab 300 Euro

  3. Sony Xperia XZ Premium

    Smartphone mit 4K-Display nimmt 960 Bilder/s auf

  4. Lenovo Miix 320

    Günstiges Windows-Detachable mit LTE-Modem

  5. Alcatel A5 LED im Hands on

    Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

  6. Yoga 520 und 720

    USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks

  7. Lenovo-Tab-4-Serie

    Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro

  8. Senkrechtstarter

    Solardrohne fliegt wie ein Harrier

  9. Genovation

    Elektrische Corvette bricht Rekord

  10. Entschärfung

    China kommt Deutschland bei Elektroauto-Quote entgegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  1. Re: Handskizzen

    ikso | 09:59

  2. Re: Größter Fail

    Astarioth | 09:58

  3. Re: Auflösungswahn

    Desertdelphin | 09:57

  4. Re: Warum?

    LennStar | 09:57

  5. Re: Und das gefühlte 3475682354-te Gerät dieser Art

    as (Golem.de) | 09:57


  1. 09:30

  2. 08:45

  3. 08:45

  4. 08:10

  5. 08:00

  6. 08:00

  7. 08:00

  8. 07:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel