Strange New Worlds: Star Trek nimmt Kurs auf neue Serie

Es wird einen Ableger von Star Trek Discovery geben: CBS kündigt eine neue Serie namens Strange New Worlds mit teils bekannter Besatzung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Rebecca Romijn als Nummer Eins und Ethan Peck als Spock in Star Trek Discovery (2. Staffel)
Rebecca Romijn als Nummer Eins und Ethan Peck als Spock in Star Trek Discovery (2. Staffel) (Bild: CBS)

Demnächst fliegt wieder eine Enterprise durchs All: Der Fernsehsender CBS hat eine weitere Serie auf Basis von Star Trek vorgestellt. Sie ist ein Ableger von Discovery und heißt Strange New Worlds. Der Titel und einige weitere Hinweise im Ankündigungsmaterial deuten an, dass es vor allem um das Erkunden noch unbekannter Regionen in der Galaxie geht.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)
    Dr. Hobein (Nachf.) GmbH, med. Hautpflege / EUBOS, Meckenheim bei Bonn
  2. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
Detailsuche

Drei der Schauspieler sind von ihrem Gastauftritt in der zweiten Staffel von Discovery bekannt: Anson Mount tritt als Captain Christopher Pike an Bord der Enterprise auf, Rebecca Romijn als Nummer Eins und Ethan Peck als Wissenschaftsoffizier Spock.

Strange New Worlds spielt laut Variety nach der zweiten Staffel von Discovery und wenige Jahre vor der allerersten Star-Trek-Serie. Im Grunde müsste Pike das Kommando der Enterprise am Ende der letzten Folge an einen gewissen Captain James T. Kirk übergeben.

Die neue Serie soll in den USA über den Streamingdienst CBS All Access zu sehen sein. Wegen der Nähe zu Discovery liegt die Vermutung nahe, dass die Lizenz hierzulande bei Netflix landet. Informationen über die anvisierten Ausstrahlungstermine und über weitere Details liegen nicht vor.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Mit Strange New Worlds gäbe es momentan drei aktive Hauptserien im Universum von Star Trek. Derzeit entsteht die dritte Staffel von Discovery, die vermutlich kaum vor Anfang oder Mitte 2021 startet.

Und rund um die Hauptfigur Captain Picard (Patrick Stewart) wird an der zweiten Staffel von Picard gearbeitet. Die sollte wohl Ende 2020 oder Anfang 2021 veröffentlicht werden, im Netz sind aber Hinweise auf Verzögerungen wegen der Coronakrise zu finden - bestätigt ist das allerdings nicht.

Unklar ist derzeit auch die Lage bei neuen Kinofilmen. Ein Star Trek 4 (in der Kelvin-Zeitlinie) ist offenbar an zu hohen Gehaltsforderungen einiger Schauspieler gescheitert. Und das Spezialprojekt mit Quentin Tarantino als Chefverantwortlichem kommt ebenfalls nicht richtig voran - vermutlich haben die Rechteinhaber zu große Sorgen, was der Regisseur aus Star Trek macht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Spiele-Notebooks: Lenovo schaltet H.264-Encoding ab
    Spiele-Notebooks
    Lenovo schaltet H.264-Encoding ab

    Mal eben eine Spieleszene mit dem Gaming-Laptop aufnehmen? Bei vielen Lenovo-Notebooks klappt das derzeit nicht, aber Besserung ist in Sicht.

Destiny_ 18. Mai 2020

Wenigstens einer, der es erkennt ;-)

vulkman 18. Mai 2020

Ja, aber mit COVID-19 ist aktuell nicht klar wann. Außerdem sind sie in Amerika von Fox...

yumiko 18. Mai 2020

Auch "Star Star Space"?

Trockenobst 18. Mai 2020

"Junge" Leute, die Tarantino schauen. Ist das selbst ein Film? In meiner ganzen Umgebung...

7of9 18. Mai 2020

Er sieht es halt aus der Trekkie Filterblase... Objektiv betrachtet ist Discovery eines...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /