• IT-Karriere:
  • Services:

Strange New Worlds: Star Trek nimmt Kurs auf neue Serie

Es wird einen Ableger von Star Trek Discovery geben: CBS kündigt eine neue Serie namens Strange New Worlds mit teils bekannter Besatzung an.

Artikel veröffentlicht am ,
Rebecca Romijn als Nummer Eins und Ethan Peck als Spock in Star Trek Discovery (2. Staffel)
Rebecca Romijn als Nummer Eins und Ethan Peck als Spock in Star Trek Discovery (2. Staffel) (Bild: CBS)

Demnächst fliegt wieder eine Enterprise durchs All: Der Fernsehsender CBS hat eine weitere Serie auf Basis von Star Trek vorgestellt. Sie ist ein Ableger von Discovery und heißt Strange New Worlds. Der Titel und einige weitere Hinweise im Ankündigungsmaterial deuten an, dass es vor allem um das Erkunden noch unbekannter Regionen in der Galaxie geht.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Drei der Schauspieler sind von ihrem Gastauftritt in der zweiten Staffel von Discovery bekannt: Anson Mount tritt als Captain Christopher Pike an Bord der Enterprise auf, Rebecca Romijn als Nummer Eins und Ethan Peck als Wissenschaftsoffizier Spock.

Strange New Worlds spielt laut Variety nach der zweiten Staffel von Discovery und wenige Jahre vor der allerersten Star-Trek-Serie. Im Grunde müsste Pike das Kommando der Enterprise am Ende der letzten Folge an einen gewissen Captain James T. Kirk übergeben.

Die neue Serie soll in den USA über den Streamingdienst CBS All Access zu sehen sein. Wegen der Nähe zu Discovery liegt die Vermutung nahe, dass die Lizenz hierzulande bei Netflix landet. Informationen über die anvisierten Ausstrahlungstermine und über weitere Details liegen nicht vor.

Mit Strange New Worlds gäbe es momentan drei aktive Hauptserien im Universum von Star Trek. Derzeit entsteht die dritte Staffel von Discovery, die vermutlich kaum vor Anfang oder Mitte 2021 startet.

Und rund um die Hauptfigur Captain Picard (Patrick Stewart) wird an der zweiten Staffel von Picard gearbeitet. Die sollte wohl Ende 2020 oder Anfang 2021 veröffentlicht werden, im Netz sind aber Hinweise auf Verzögerungen wegen der Coronakrise zu finden - bestätigt ist das allerdings nicht.

Unklar ist derzeit auch die Lage bei neuen Kinofilmen. Ein Star Trek 4 (in der Kelvin-Zeitlinie) ist offenbar an zu hohen Gehaltsforderungen einiger Schauspieler gescheitert. Und das Spezialprojekt mit Quentin Tarantino als Chefverantwortlichem kommt ebenfalls nicht richtig voran - vermutlich haben die Rechteinhaber zu große Sorgen, was der Regisseur aus Star Trek macht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. 749€

Destiny_ 18. Mai 2020

Wenigstens einer, der es erkennt ;-)

vulkman 18. Mai 2020

Ja, aber mit COVID-19 ist aktuell nicht klar wann. Außerdem sind sie in Amerika von Fox...

vulkman 18. Mai 2020

Dann darfst Du aber halt einfach kein Star Trek gucken, das war schon immer politische...

yumiko 18. Mai 2020

Auch "Star Star Space"?

Trockenobst 18. Mai 2020

"Junge" Leute, die Tarantino schauen. Ist das selbst ein Film? In meiner ganzen Umgebung...


Folgen Sie uns
       


Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

    •  /