Strange New Worlds Episode 1 bis 3 - Verfügbarkeit und Fazit

Star Trek: Strange New Worlds wird derzeit auf dem Streamingdienst Paramount+ im Wochentakt ausgestrahlt. Jeden Donnerstag um 9 Uhr morgens (CEST) kommt eine neue Folge heraus. Bisher sind zehn Folgen für die komplette erste Staffel abgedreht. Eine zweite Staffel ist bereits in Arbeit.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Personalanwendungen
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf (Home-Office möglich)
Detailsuche

Europäische User haben bisher keinen Zugriff auf die Serie. In Deutschland wird der Release erst für Ende 2022 erwartet. Bisher gibt es keinen genauen Releasetermin und auch keine deutschsprachige Synchronisation.

Fazit

Bei all den neuen Star-Trek-Serien haben es Paramount und CBS irgendwie nicht geschafft, auch Veteranen des Franchises wirklich abzuholen. Strange New Worlds hat das Potenzial, genau das doch noch zu erreichen.

Das liegt vor allem daran, dass die Serie zur bekannten und funktionierenden Formel zurückkehrt, auf große staffelübergreifende Storys verzichtet und stattdessen episodenartige Geschichten erzählt. Bisher konnten wir so einen viel besseren Einblick in die Crew der Enterprise NCC-1701 bekommen.

  • Die Brücke der Enterprise im Retro-Stil (Bild: Paramount/Startrek.com)
  • Mit dabei: Erste Offizierin Una Chin-Riley (links), Captain Pike und Spock (rechts) (Bild: Paramount/Startrek.com)
  • Die Enterprise ist auch vom Boden aus gut erkennbar. (Bild: Paramount)
  • Schwester Christine Chapel ist sich ihrer Sache sicher. (Bild: Paramount/Startrek.com)
  • Sicherheitsoffizierin La'an Noonien-Singh (Bild: Paramount/Startrek.com)
  • Chefingenieur Hemmer kann gut kochen. (Bild: Paramount/Startrek.com)
  • Kadettin Nyota Uhura ist sich ihrer Zukunft noch unsicher. (Bild: Paramount/Startrek.com)
  • Die Enterprise ist schnell und wendig.  (Bild: Paramount)
Chefingenieur Hemmer kann gut kochen. (Bild: Paramount/Startrek.com)
Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Team unter Captain Pike ist nämlich ein interessantes. Von der noch unsicheren Uhura über die leicht überhebliche Schwester Chapel bis hin zum sarkastischen Chefingenieur Hemmer: Wir bekommen diverse Charaktere mit teilweise interessanten und überraschenden Hintergründen zu sehen. Das funktioniert viel besser als der Fokus auf eine Protagonistin in Discovery oder die Rückkehr von alten Ikonen wie in Star Trek: Picard.

Star Trek 1-10 [Blu-ray]

Das moderne 21. Jahrhundert geht aber nicht an der Crew der Enterprise vorbei. Durch eine Mischung aus praktischen Masken und Computereffekten macht Strange New Worlds optisch einiges her. Gleichzeitig gibt es weniger Technobabble und mehr zwischenmenschliche Interaktion.

Zumindest die ersten drei Folgen von Strange New Worlds machen vieles richtig. Hoffen wir, dass die Enterprise ihren Kurs beibehält.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Star Trek in schön
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Astorek 25. Mai 2022 / Themenstart

Ich hab mir die zweite Staffel nicht angesehen, aber deiner Beschreibung nach zu urteilen...

Sterling-Archer 23. Mai 2022 / Themenstart

die rechnung ist allgemein, dass du mehr als eine einzige serie konsumieren magst...

Sterling-Archer 23. Mai 2022 / Themenstart

bubububu das schlimmste an picard finde ich weiterhin, dass man den greisesten der...

Ach 23. Mai 2022 / Themenstart

Aus dem von dir beschriebenen Zurschaustellerei von nicht nur dem Einen sondern jedem...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /