Abo
  • Services:
Anzeige
Lee Jae-yong ist Samsungs De-facto-Chef.
Lee Jae-yong ist Samsungs De-facto-Chef. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Strafverfahren: De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet

Lee Jae-yong ist Samsungs De-facto-Chef.
Lee Jae-yong ist Samsungs De-facto-Chef. (Bild: Jung Yeon-Je/AFP/Getty Images)

Das dürfte Samsung so kurz vor dem Mobile World Congress nicht gefallen: Der inoffizielle Chef des Konzerns ist wegen Präsidentenbestechung und weiterer Vorwürfe verhaftet worden.

Lee Jae-yong ist wegen Bestechungsvorwürfen verhaftet worden. Nach einer mündlichen Verhandlung erließ das Bezirksgericht in Seoul auf Antrag der Ermittler einen Haftbefehl gegen den derzeitigen Vizevorsitzenden des börsennotierten Smartphone-Marktführers Samsung. Es gebe zusätzliche Beweise, um Lee in Haft zu nehmen, hieß es.

Anzeige

Korruptionsaffäre in Südkorea

Die Ermittlungen gegen Südkoreas größten Industriekonzern stehen im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre um eine enge Vertraute der vorläufig entmachteten Staatspräsidentin Park Geun-hye. Die Verhaftung Lees ist nicht nur ein Schlag gegen Samsung, sondern könnte nach Ansicht von Beobachtern auch Einfluss auf das laufende Amtsenthebungsverfahren gegen Park vor dem Verfassungsgericht haben.

Lee droht eine Anklage wegen Korruption, Untreue und Meineids. Zusätzlich wird er beschuldigt, Gewinne aus Straftaten verborgen zu haben. Der 48-jährige Spitzenmanager wurde in ein Untersuchungsgefängnis gebracht, wie südkoreanische Sender berichteten. Das Gericht hatte noch im Januar 2017 einen Antrag auf Haftbefehl abgelehnt.

Erhielten Stiftungen Geldzahlungen von Samsung?

Samsung soll hohe Summen an Unternehmen und Stiftungen der umstrittenen Park-Freundin Choi Soon-sil gezahlt und im Gegenzug politische Unterstützung für die Fusion zweier Konzerntöchter vor zwei Jahren erhalten haben. Lee wurde Anfang dieser Woche erneut verhört.

Den Ermittlern zufolge geht es um 43 Milliarden Won (35,2 Millionen Euro), die nach Freigabe durch Lee von Samsung an Chois Organisationen geflossen sein sollen. Die Staatsanwaltschaft wirft der Präsidentin Mittäterschaft vor, dies wird von ihr bestritten. Auch Samsung hatte die Vorwürfe der Korruption zurückgewiesen. "Wir werden unser Bestes tun, damit die Wahrheit in künftigen Gerichtsverfahren aufgedeckt wird", erklärte das Unternehmen.

Hat Samsung Einfluss auf den staatlichen Pensionsfonds?

Park selbst wird verdächtigt, direkt oder indirekt auf den staatlichen Pensionsfonds eingewirkt zu haben, damit dieser die Übernahme des Bauunternehmens Samsung C&T durch Cheil Industries im Jahr 2015 bewilligt. Kritiker sahen in der Fusion eine Stärkung der Gründerfamilie. Lee ist der Sohn des schwer erkrankten früheren Konzernchefs Lee Kun-hee.

Die Samsung-Gruppe gilt als größter Förderer der beiden Stiftungen Mir und K-Sports, die von Choi kontrolliert worden sein sollen. Außerdem hatte der Konzern nach Berichten südkoreanischer Sender im August 2015 einen Vertrag über 22 Milliarden Won (17,5 Millionen Euro) mit einem von Choi gegründeten Unternehmen in Deutschland unter dem Vorwand abgeschlossen, den Pferdereitsport zu fördern.

Choi wird unter anderem vorgeworfen, mit Hilfe ihrer Beziehung zu Park Sponsorengelder von zahlreichen Unternehmen eingetrieben und sich dabei persönlich bereichert zu haben. Die Tochter eines früheren Sektenführers und Förderers von Park sitzt in Untersuchungshaft.


eye home zur Startseite
jg (Golem.de) 17. Feb 2017

Autsch! Danke für den Hinweis, ist korrigiert!

TrollNo1 17. Feb 2017

Lol, da mache ich jahrelang Taekwondo und mir ist die Bedeutung von "Sam" im Namen...

Signator 17. Feb 2017

Da sollten die auch hier einmal nachhaken ;D Ich kenne z.B. eine Stiftung - steuerlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01

  3. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 03:46

  4. Re: Das wird total abgefahren....

    ChristianKG | 03:31

  5. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    ManfredHirsch | 03:23


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel