Abo
  • Services:

Planen, wo nichts zu planen ist

Der derzeitige Bereitstellungsprozess soll künftig immerhin deutlich vereinfacht werden. "Unser kurzfristiges Ziel ist es, Linius in einem einfachen und unkomplizierten Bereitstellungsverfahren als Download für den nicht-kommerziellen Einsatz zur Verfügung zu stellen. Die Erhebung einer Bereitstellungsgebühr in aktueller Höhe wird dann gegebenenfalls nicht erforderlich sein", teilt uns ein Angestellter von MC-Quadrat mit.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Mittelfristig soll außerdem eine komplette Open-Source-Variante von Linius als Community-Version allen Interessierten bereitgestellt werden. Ein kommerzielles Angebot mit "hilfreichen Funktionen sowie einem umfangreichen Support" plant MC-Quadrat nach eigenen Angaben ebenfalls weiterhin anzubieten.

Veröffentlichung schwergemacht

Uns wird also mehrfach versichert, dass die Planungen dafür laufen, das Wordpress-Theme ohne Hürden frei zum Download bereitzustellen. Eine überzeugende Begründung dafür, warum dies nicht schon längst geschehen ist, kann MC-Quadrat jedoch nicht vorbringen.

Offensichtlich orientiert sich die Agentur mit ihrem Vorgehen in Bezug auf die Finanzierung an anderen Open-Source-Projekten. Dass die Planungen dennoch mehrere Monate andauern, ist schlicht unverständlich. Immerhin gibt es kaum etwas Einfacheres, als vorhandenen Quellcode zu veröffentlichen. Zahlreiche Unternehmen verfolgen diese Strategie auch in Deutschland ohne Probleme. Allgemeine rechtliche Bedenken sollten dementsprechend nicht im Weg stehen.

Unklar ist auch, warum die Umsetzung des freien Downloads offenbar bei der ersten Veröffentlichung Anfang des Jahres noch keine Probleme verursacht hat. Diesmal wird die Betreuung und damit auch die Verbreitung von Linius wohl aber vollständig von MC-Quadrat kontrolliert und eben nicht mehr vom BR selbst, der Linius ursprünglich für eigene Zwecke erstellt hatte. Die Rundfunkanstalt verweist auf ihrer Webseite zu Linius explizit auf die Weiterentwicklung durch MC-Quadrat.

Dadurch entsteht der Eindruck, dass der BR mit Gebühren finanzierte Software aus purer Bequemlichkeit oder Unwissenheit bedingungslos einem profitorientierten Unternehmen überlässt. Doch um dem Anspruch gerecht zu werden, Eigenproduktionen mit anderen zu teilen, hätte der BR auch einfach das Wordpress-Theme in einer jeweils stabilen Version zum Download anbieten können. Vermutlich hätten Freiwillige und Interessierte dann je nach Bedarf eine eigene Community um Linius etabliert.

 Weiterverbreitung wird erschwert
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Proctrap 28. Apr 2015

Die Idee ist ja ganz schön. Aber ich mag meinen Scrollpunkt (mausrad drücken) & allein...

spiderbit 18. Apr 2015

ja sorry hatte zu wenig zeit aber zu viel zu sagen :)

Anonymer Nutzer 18. Apr 2015

Und wofür wird dann das Microsoft Konto benötigt? Kann man es jetzt nur besser mit MS...

spiderbit 18. Apr 2015

zu doom3 da wurde wohl nur die engine veroeffentlicht, aber es wurde geforkt. was ist...

Omni... 17. Apr 2015

...wird der geleistete Rundfunkbeitrag sinnvoll investiert! Neben den bahnbrechenden TV...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

    •  /