Abo
  • IT-Karriere:

Storm of Vengeance: Strategie mit 100 Marines in der Welt von Warhammer 40.000

Kenner von Games Workshop wissen um die Bedeutung der Schlacht auf Piscina IV. Jetzt kündigt das Entwicklerstudio Eutechnyx auf dieser Basis ein Strategiespiel für PC und mobile Endgeräte an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warhammer 40K
Artwork von Warhammer 40K (Bild: Games Workshop)

Großmeister Belial und der orkische Warlord Ghazghkull Thraka sind zwei der legendären Figuren aus der Welt von Warhammer 40.000, die auch in Storm of Vengeance auftauchen sollen. Das Programm mit dem Untertitel Storm of Vengeance entsteht derzeit für PC, Smartphone und Tablet bei dem britischen Entwicklerstudio Eutechnyx.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Bonn
  2. Conergos, München

Das hat mit Ride to Hell: Retribution eines der schlechtesten Spiele von 2013 abgeliefert, aber mit Ninja Cats vs. Samurai Dogs auch einen gelungenen Vertreter im Tower-Defense-Genre. Storm of Vengeance solle sich an Letzterem orientieren, erklären die Entwickler, ohne weitere Details zu verraten. Das eigentliche Spezialgebiet von Eutechnyx sind Rennspiele wie Auto Club Revolution.

Die Rahmenhandlung basiert auf der legendären Schlacht um den Planeten Piscina IV, den der Spieler wahlweise einnehmen oder mit gerade mal 100 Dark-Angel-Space-Marines verteidigen darf - und zwar nach aktuellem Stand im Frühjahr 2014.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 294€
  3. 289€

Drizzt 04. Dez 2013

Gestorben ist es mit der Übernahme durch EA.... und den daraus resultierenden änderungen...

MSW112 04. Dez 2013

Squad Command fand ich ganz kurzweilig fürs DS. Aber anscheinend wirds ja nicht in diese...

Nolan ra Sinjaria 03. Dez 2013

War mir auch gleich aufgefallen - nur wusste ich den Namen des Games nicht mehr :)

Wildcard 03. Dez 2013

naja, ein regulärer Orden hat 1000 Space Marines, und 100 sind eine Kompanie.


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      •  /