Abo
  • Services:

Storefronts: Amazon startet Onlineshop für kleine Unternehmen

Mit Storefronts lokalisiert Amazon sein Angebot und startet einen Onlineshop für kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland. Überschneidungen mit Handmade sind vorhanden, jedoch soll Storefronts noch stärker auf die Personen hinter den Produkten eingehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Storefronts soll Schaufenster für kleine und mittelständische Unternehmen aus Deutschland sein.
Storefronts soll Schaufenster für kleine und mittelständische Unternehmen aus Deutschland sein. (Bild: Amazon)

Amazon hat ein neues Webangebot gestartet: Die neue Onlineshop-Rubrik Storefronts soll einheimische kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und ihre Produkte präsentieren, die im normalen Angebot womöglich untergehen würden.

Stellenmarkt
  1. ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main

Zudem sollen die Hersteller in Videos und Porträts vorgestellt werden. Zum Start von Storefronts sollen Amazon zufolge über 100.000 Produkte von KMU aus Deutschland verfügbar sein. Die Produkte sind in 26 Kategorien unterteilt, unter anderem Küche, Haushalt & Wohnen, Elektronik & Foto sowie Bekleidung. Die Bandbreite an verfügbaren Produkten ist sehr groß, vom Türschild für die Hochzeit über Displayschutz für das Smartphone bis hin zu Beton-Gartenfackeln und Mikrofonen.

Überschneidungen zu Handmade sind durchaus vorhanden

Die Überschneidungen zu Amazons Rubrik Handmade, in der handgemachte Produkte angeboten werden können, sind durchaus vorhanden. Das wird auch in der Pressemitteilung deutlich, in der das Brandenburger Unternehmen Manufaktur Liebevoll vorgestellt wird, das seine Produkte bisher bei Handmade verkauft hat. Handmade ist Amazons Alternative zu Etsy, einem Marktplatz für handgemachte Produkte.

Storefronts setzt aber nicht ausschließlich auf Handgemachtes, sondern bietet auch industriell gefertigte Produkte an - Hauptsache, sie stammen von KMU aus Deutschland. Amazon zufolge stammt die Hälfte der weltweit bei Amazon verkauften Produkte von KMU. Deutsche KMU haben 2017 im Amazon Marketplace einen Exportumsatz von mehr als 2,1 Milliarden Euro erzielt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Enermax T.B.Silence ADV 120 mm für 9,99€ + Versand)
  2. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  3. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)
  4. 49,99€ (Bestpreis!)

Cok3.Zer0 18. Sep 2018

Shopseiten sind keineswegs neu. Amazon hat dies bisher sehr schlecht umgsetzt im...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


      •  /