• IT-Karriere:
  • Services:

Storage: PNYs Micro-SD-Karte speichert ein halbes Terabyte

Bisher lieferte ein 400-GByte-Modell die höchste Kapazität, nun ist es eine Micro-SD-Karte mit 512 GByte und UHS-I-Standard. Sie stammt von PNY, liest Daten mit knapp 100 MByte/s und kostet 350 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Elite Micro SDXC Card
Elite Micro SDXC Card (Bild: PNY)

PNY hat die Elite Micro SDXC Card vorgestellt, die Micro-SD-Karte mit dem derzeit größten Speicherplatz. Bisher war die Sandisk Extreme mit 400 GByte das Modell mit der höchsten Kapazität, die vor Monaten angekündigte Micro-SD-Karte von Integral Memory mit 512 GByte hat es nämlich nie in den Handel geschafft. Allerdings ist Speicherplatz nicht alles, denn PNYs Elite Micro SDXC Card überträgt Daten langsamer als die Konkurrenz.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte

Der sonst für eine Quadro-Grafikkarte bekannte Hersteller nennt eine Transferrate von 90 MByte pro Sekunde, zumeist ist hier die Lesegeschwindigkeit gemeint. Bei der Elite Micro SDXC Card handelt es sich um ein Modell nach UHS-I-Standard, der für bis zu 104 MByte/s ausgelegt ist. Sandisk Extreme mit 400 GByte nutzt UHS-II und schafft 160 MByte/s lesend sowie 90 MByte/s schreibend. Micro-SD-Karten mit UHS-III können theoretisch bis zu 624 MByte pro Sekunde erreichen.

Bisher ist die Verbreitung von UHS-III gering, der Standard wurde jedoch erst Anfang 2017 vorgestellt. Ein konkurrierendes Format sind die UFS-Cards (Universal Flash Storage) mit bis zu 729 MByte pro Sekunde, welche den gerne in Smartphones genutzten UFS-Standard verwenden. Bei regulären SD-Karten wird die nächste Generation direkt mit PCI Express arbeiten und über eine Gen3-Lane auf ungefähr bis zu 900 MByte/s kommen. Die SD Association (SDA) wollte keinen Zeitpunkt für die neuen Modelle nennen.

PNY verkauft die Elite Micro SDXC Card mit 512 GByte für 350 US-Dollar, bisher kann sie aber nicht gekauft, sondern nur der Wunschliste hinzugefügt werden. Der Hersteller wird die Speicherkarte auf der Komponentenmesse Computex ausstellen, die Anfang Juni 2018 in Taipeh stattfindet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-71%) 5,75€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 2,49€

FreiGeistler 30. Mai 2018

Najaa... Es gibt schon technische Unterschiede zwischen SSD und MicroSD und Flash Stick...


Folgen Sie uns
       


Minikonsolen im Vergleich - Golem retro

Retro-Faktor, Steuerung, Emulationsqualität: Wir haben sieben Minikonsolen miteinander verglichen.

Minikonsolen im Vergleich - Golem retro Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

    •  /