Storage: PNYs Micro-SD-Karte speichert ein halbes Terabyte

Bisher lieferte ein 400-GByte-Modell die höchste Kapazität, nun ist es eine Micro-SD-Karte mit 512 GByte und UHS-I-Standard. Sie stammt von PNY, liest Daten mit knapp 100 MByte/s und kostet 350 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Elite Micro SDXC Card
Elite Micro SDXC Card (Bild: PNY)

PNY hat die Elite Micro SDXC Card vorgestellt, die Micro-SD-Karte mit dem derzeit größten Speicherplatz. Bisher war die Sandisk Extreme mit 400 GByte das Modell mit der höchsten Kapazität, die vor Monaten angekündigte Micro-SD-Karte von Integral Memory mit 512 GByte hat es nämlich nie in den Handel geschafft. Allerdings ist Speicherplatz nicht alles, denn PNYs Elite Micro SDXC Card überträgt Daten langsamer als die Konkurrenz.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (w/m/d) - Cyber-Sicherheit in Smart Home und Smart Cities
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
Detailsuche

Der sonst für eine Quadro-Grafikkarte bekannte Hersteller nennt eine Transferrate von 90 MByte pro Sekunde, zumeist ist hier die Lesegeschwindigkeit gemeint. Bei der Elite Micro SDXC Card handelt es sich um ein Modell nach UHS-I-Standard, der für bis zu 104 MByte/s ausgelegt ist. Sandisk Extreme mit 400 GByte nutzt UHS-II und schafft 160 MByte/s lesend sowie 90 MByte/s schreibend. Micro-SD-Karten mit UHS-III können theoretisch bis zu 624 MByte pro Sekunde erreichen.

Bisher ist die Verbreitung von UHS-III gering, der Standard wurde jedoch erst Anfang 2017 vorgestellt. Ein konkurrierendes Format sind die UFS-Cards (Universal Flash Storage) mit bis zu 729 MByte pro Sekunde, welche den gerne in Smartphones genutzten UFS-Standard verwenden. Bei regulären SD-Karten wird die nächste Generation direkt mit PCI Express arbeiten und über eine Gen3-Lane auf ungefähr bis zu 900 MByte/s kommen. Die SD Association (SDA) wollte keinen Zeitpunkt für die neuen Modelle nennen.

PNY verkauft die Elite Micro SDXC Card mit 512 GByte für 350 US-Dollar, bisher kann sie aber nicht gekauft, sondern nur der Wunschliste hinzugefügt werden. Der Hersteller wird die Speicherkarte auf der Komponentenmesse Computex ausstellen, die Anfang Juni 2018 in Taipeh stattfindet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /