Abo
  • Services:
Anzeige
Älterer 32-GBit-Chip mit ReRAM
Älterer 32-GBit-Chip mit ReRAM (Bild: HP / Sandisk)

Storage Class Memory: HP und Sandisk kontern Intels 3D-Xpoint-Speichertechnik

Älterer 32-GBit-Chip mit ReRAM
Älterer 32-GBit-Chip mit ReRAM (Bild: HP / Sandisk)

Intel und Micron sind mit 3D Xpoint vorgeprescht, HP und Sandisk folgen: Storage Class Memory heißt die neue Speichertechnik, die Vorteile von RAM und Flash vereint und in einem Punkt besser als IMFTs Speicher sein soll. Der Zeitplan ist jedoch unklar.

HP und Sandisk haben einen eigenen Storage Class Memory (SCM) angekündigt, also Speicher ähnlich Intels und Microns (IMFT) sogenannter 3D Xpoint. Die Marketingabteilung spricht von bis zu 1.000fach höherer Geschwindigkeit verglichen mit NAND-Flash-Chips und bis zu 1.000fach mehr Haltbarkeit, also im Prinzip das Gleiche, was IMFT propagiert.

Anzeige

Genauso wie Intel und Micron sprechen auch HP und Sandisk von einer erwarteten höheren Datendichte verglichen mit DRAM, die Kosten sowie die Leistungsaufnahme sollen geringer sein. Interessant ist die Aussage, Storage Class Memory sei langlebiger als DRAM - ein Unterschied zu den Anpreisungen, die IMFT für 3D Xpoint tätigt. Wahrscheinlich sind beide Speichertechniken ähnlich, bisherigen Vermutungen zufolge handelt es sich um eine spezielle Variante von Phase Change Memory oder aber ReRAM.

Während IMFT jedoch erste Produkte basierend auf 3D Xpoint für 2016 in Aussicht gestellt hat und Intel auf dem IDF im August 2015 eine Optane-SSD live vorführte, nennen HP und Sandisk keinen Veröffentlichungszeitraum für ihren Storage Class Memory. Die beiden Partner erwarten allerdings, dass die Speicherlösungen basierend auf Storage Class Memory den Computing-Markt in den kommenden Jahren revolutionieren werden.

Kurz: Laut IMFTs, HPs und Sandisks Marketing-Sprech ist Storage Class Memory etwas, was sich mittelfristig zu einem Standard entwickeln dürften. Er schließt die Lücke zwischen DRAM und NAND-Flash und soll zu Beginn als DIMMs oder PCIe-Steckkarten verfügbar sein. Micron sieht weitere Anwendungsszenarios in Notebooks und Smartphones.


eye home zur Startseite
Jasmin26 10. Okt 2015

Matsushita Elektronik müsste auch noch genannt werden .... die sind bei der Entwicklung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Technologies, Böblingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. Interhyp Gruppe, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 88€
  2. bei Alternate.de
  3. 149,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  2. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel