• IT-Karriere:
  • Services:

Storage Class Memory: Intels 3D Xpoint v2 erhält wohl doppelte Kapazität

Von 128 GBit auf 256 GBit pro Chip: Intels 3D Xpoint v2 sichert die zweifache Menge an Informationen. Der nicht flüchtige Speicher, sogenannter Storage Class Memory, wird als Optane für NV-DIMMs oder für SSDs verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Intels 3D Xpoint v2 hat doppelte Kapazität.
Intels 3D Xpoint v2 hat doppelte Kapazität. (Bild: Intel via EE-Times)

Als Intel vor einigen Wochen in Südkorea einen Ausblick auf kommende Speichertechnologie gab, wurden keine Fragen zum 3D Xpoint v2 beantwortet - vor Ort gab es mehr Informationen: Wie die EE-Times berichtet, soll der nicht flüchtige Speicher wie erwartet über vier statt zwei Schichten an Zellen verfügen, was wahrscheinlich auf 256 GBit statt 128 GBit pro Die hinausläuft.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Bisher verkauft Intel jegliche Art von Optane-Produkten, so werden Speichermodule und SSDs mit 3D Xpoint vermarktet, mit der ersten Generation: Dazu zählen viele Solid State Drives wie die Optane SSD P4800X (Coldstream), die Optane SSD 905P oder die Optane Memory H10. Im Server-Segment bietet Intel aber auch den Optane Datacenter Persistent Memory (Apache Pass) an, also DDR4-kompatible NV-DIMMs mit bis zu 512 GByte pro Speichermodul.

Künftig will Intel den 3D Xpoint v2 für neue NV-DIMMs namens Barlow Pass und neue SSDs namens Alderstream einsetzen. Anders als die erste Generation wurde die zweite nicht mehr gemeinsam mit Micron entwickelt, denn das IMFT-Joint-Venture der beiden Partner wurde aufgelöst. Intel forscht in der Fab 11X in Rio Rancho im US-Bundesstaat New Mexico an Storage Class Memory wie 3D Xpoint v2, die Fertigung erfolgt derzeit aber noch in den Werken von Micron.

Außer Intel und Micron arbeiten auch andere Hersteller an Storage Class Memory, wenngleich es bisher nur Absichtserklärungen und keine Produkte gibt. Western Digital etwa will 3D-ReRAM nutzen, seit 2016 war davon aber nichts mehr zu hören. Samsung und Toshiba hingegen haben speziellen SLC-Flash-Speicher (Z-NAND & XL-Flash) entwickelt, dieser erreicht jedoch nicht die sehr niedrige Latenz von 3D Xpoint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ms (Golem.de) 10. Okt 2019

Ja, sind es.


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /