Abo
  • IT-Karriere:

Stockende Verhandlungen: Apple TV wird wohl weiterhin kein Fernsehen empfangen

Ein Apple TV, das auch das aktuelle Fernsehprogramm empfängt, ist in die Ferne gerückt. Das Projekt wurde offenbar auf 2015 verschoben. Grund ist die Zurückhaltung der Fernsehsender und Kabelnetzbetreiber, mit Apple zusammenzuarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Kommt bald ein  Apple TV mit Fernsehempfang?
Kommt bald ein Apple TV mit Fernsehempfang? (Bild: Apple)

Apple-Ingenieuren, die an einer Apple-TV-Version mit Fernseh-Streaming arbeiten, ist laut einem Bericht der Website The Information mitgeteilt worden, dass dieses Jahr kein Marktstart mehr zu erwarten sei. Schleppende Verhandlungen mit den Kabelfernsehanbietern und der Zusammenschluss von Comcast und Time Warner Cable sorgen nach Apples Meinung dafür, dass die Inhalte nicht bereitgestellt werden können.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Außerdem berichtet The Information, dass Kabelnetzbetreiber und Sendeanstalten behaupteten, Apple fordere zuviel vom Umsatz. Die Schuld an den schleppenden Verhandlungen wird dabei Apple zugeschoben.

Ob es Apple dennoch schafft, sowohl das Fernsehprogramm als auch die Video-on-Demand-Dienste und seine Apps und Spiele auf dem Apple-TV zu vereinen, ist nicht absehbar. Angeblich wird schon seit Jahren versucht, eine Einigung herbeizuführen.

Die Kabelfernsehanbieter halten sich aus gutem Grund zurück: Zu groß ist die Sorge, dass sie den Kontakt zu ihren Kunden verlören und Apple schließlich die Bedingungen stellen könne, zu welchen Preisen welche Produkte angeboten werden müssten. Auch ihre eigenen Geräte dürften sie dann kaum noch absetzen können.

In einem früheren Interview hatte der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs über einen angeblich geplanten Apple-Fernseher gesprochen. Das Gerät solle über den Onlinespeicherdienst iCloud auf die Daten des Anwenders zugreifen und wie die anderen Apple-Modelle eine Synchronisation ermöglichen, sagte Jobs seinem Biografen Walter Isaacson laut einem Bericht der Washington Post. Der Fernseher solle sehr einfach zu bedienen sein: "Er wird die simpelste Bedienung haben, die man sich vorstellen kann. Ich habe das am Ende geknackt."

Vielleicht hatte Jobs jedoch gar kein Endgerät im Sinn, sondern eher eine Settop-Box. Diese muss nur geringfügig auf die Eigenheiten der einzelnen Länder angepasst werden. Das aktuelle Apple TV kostet rund 100 Euro, bietet derzeit aber nur die Möglichkeit, über iTunes oder Apps Spielfilme und Fernsehserien zu streamen, zu leihen oder zu kaufen. Das laufende Fernsehprogramm ist damit nicht empfangbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€

most 31. Jul 2014

Ich weiß nicht, an was Jobs gedacht hat, aber die Revolution im TV Markt hat noch nicht...

robinx999 31. Jul 2014

Ja aber selbst mit CI / CI+ Modul hat man doch das Problem das man Dinge wieder nur...

most 31. Jul 2014

Da wird es für Berufstätige schon schwierig, auch wenn das natürlich eine nette Sache...

Dino13 31. Jul 2014

Es ist normalerweise in einem Unternehmen so das nicht immer alle gleichzeitig an...

Icestorm 31. Jul 2014

Und warum nennts Apple dann AppleTV und AppleStream oder iStream? Hmmm?


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    •  /