• IT-Karriere:
  • Services:

Stimmen des Untergangs: Der Prolog von Starcraft 2 ist eröffnet

Der Kampf um die Macht im Weltraum geht weiter: Blizzard hat drei Prolog-Missionen für den letzten Teil von Starcraft 2 veröffentlicht - allerdings dürfen derzeit nur Vorbesteller mit dem dunklen Templer Zeratul antreten.

Artikel veröffentlicht am ,
Starcraft 2: Legacy of the Void
Starcraft 2: Legacy of the Void (Bild: Blizzard)

Blizzard hat drei Einzelspielermissionen für Starcraft 2 veröffentlicht, in denen die Vorgeschichte von Legacy of the Void erzählt wird - also vom letzten Teil der Trilogie, der Ende 2015 erscheinen soll und in deren Mittelpunkt die Protoss stehen. Allerdings können nur Spieler mit dem dunklen Templer Zeratul antreten, die das Spiel im Battle.net oder im Handel jetzt schon verbindlich vorab für Windows-PC und OS X kaufen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. PKS Software GmbH, Ravensburg

Die Missionen mit dem Titel Stimmen des Untergangs erzählen die Geschichte zwischen Heart of the Swarm und Legacy of the Void. Darin stoßen die Spieler zu Zeratul, um die Geheimnisse der Prophezeiung der Xel'Naga zu lüften. Die Missionen sollen direkt vor der Veröffentlichung von Legacy of the Void kostenlos allen Spielen zur Verfügung gestellt werden.

Dabei handelt es sich laut Blizzard um fertig gestaltete Einsätze, die nicht mehr Betastatus haben. Vorbesteller, die der Betastaus nicht stört, erhalten auch Zugang zum bereits laufenden Multiplayer-Betatest von Legacy of the Void.

Parallel zur Veröffentlichung des Prologs hat Blizzard eine ganze Reihe von Sondereditionen von Legacy of the Void angekündigt, die teils als Download und teils im Handel erhältlich sein werden. Die teuerste Ausgabe ist die per Handel vertriebene Collector's Edition für rund 80 Euro. Außerdem hat Blizzard bekanntgegeben, dass Heart of the Swarm - also Teil 2 von Starcraft 2 - ab sofort auch in einer Version verfügbar ist, die ohne das Basisspiel Wings of Liberty läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (Release 18.06.)
  2. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  4. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)

Sharra 16. Jul 2015

D3 läuft nicht ohne Server, da die ganzen Random-Sachen serverseitig erzeugt werden. Ja...

Sharkuu 16. Jul 2015

when its done was anderes lässt sich dazu nicht sagen. sollte endes des jahres immer noch...

genussge 16. Jul 2015

Eine E-Mail wäre als Info nicht schlecht gewesen... Bei den Blizzard Werbemails klappt...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /