Abo
  • Services:
Anzeige
Starcraft 2: Legacy of the Void
Starcraft 2: Legacy of the Void (Bild: Blizzard)

Stimmen des Untergangs: Der Prolog von Starcraft 2 ist eröffnet

Starcraft 2: Legacy of the Void
Starcraft 2: Legacy of the Void (Bild: Blizzard)

Der Kampf um die Macht im Weltraum geht weiter: Blizzard hat drei Prolog-Missionen für den letzten Teil von Starcraft 2 veröffentlicht - allerdings dürfen derzeit nur Vorbesteller mit dem dunklen Templer Zeratul antreten.

Anzeige

Blizzard hat drei Einzelspielermissionen für Starcraft 2 veröffentlicht, in denen die Vorgeschichte von Legacy of the Void erzählt wird - also vom letzten Teil der Trilogie, der Ende 2015 erscheinen soll und in deren Mittelpunkt die Protoss stehen. Allerdings können nur Spieler mit dem dunklen Templer Zeratul antreten, die das Spiel im Battle.net oder im Handel jetzt schon verbindlich vorab für Windows-PC und OS X kaufen.

Die Missionen mit dem Titel Stimmen des Untergangs erzählen die Geschichte zwischen Heart of the Swarm und Legacy of the Void. Darin stoßen die Spieler zu Zeratul, um die Geheimnisse der Prophezeiung der Xel'Naga zu lüften. Die Missionen sollen direkt vor der Veröffentlichung von Legacy of the Void kostenlos allen Spielen zur Verfügung gestellt werden.

Dabei handelt es sich laut Blizzard um fertig gestaltete Einsätze, die nicht mehr Betastatus haben. Vorbesteller, die der Betastaus nicht stört, erhalten auch Zugang zum bereits laufenden Multiplayer-Betatest von Legacy of the Void.

Parallel zur Veröffentlichung des Prologs hat Blizzard eine ganze Reihe von Sondereditionen von Legacy of the Void angekündigt, die teils als Download und teils im Handel erhältlich sein werden. Die teuerste Ausgabe ist die per Handel vertriebene Collector's Edition für rund 80 Euro. Außerdem hat Blizzard bekanntgegeben, dass Heart of the Swarm - also Teil 2 von Starcraft 2 - ab sofort auch in einer Version verfügbar ist, die ohne das Basisspiel Wings of Liberty läuft.


eye home zur Startseite
Sharra 16. Jul 2015

D3 läuft nicht ohne Server, da die ganzen Random-Sachen serverseitig erzeugt werden. Ja...

Sharkuu 16. Jul 2015

when its done was anderes lässt sich dazu nicht sagen. sollte endes des jahres immer noch...

genussge 16. Jul 2015

Eine E-Mail wäre als Info nicht schlecht gewesen... Bei den Blizzard Werbemails klappt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  3. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  4. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 19:11

  2. Re: Tableiste nach unten verschieben

    nenexe | 19:01

  3. Re: Usenet-Links? Wasdas?

    Apfelbrot | 18:47

  4. Re: Wieder mal Anwalt Solmecke...

    Apfelbrot | 18:46

  5. Re: Minus iOS

    derdiedas | 18:43


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel