Abo
  • Services:
Anzeige
Steve Appleton im Jahr 2005
Steve Appleton im Jahr 2005 (Bild: Kimberly White/Reuters)

Steve Appleton: Micron-Konzernchef tödlich verunglückt

Steve Appleton im Jahr 2005
Steve Appleton im Jahr 2005 (Bild: Kimberly White/Reuters)

Der begeisterte Pilot und Micron-Konzernchef Steve Appleton ist bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommen. Er wurde 51 Jahre alt.

Steve Appleton, der Vorstandschef des US-Speicherchipherstellers Micron Technology, ist bei einem Flugzeugunglück am 3. Februar 2012 auf dem Boise Airport in Boise, Idaho, ums Leben gekommen. Das gab der Aufsichtsrat des Unternehmens bekannt. Sein Nachfolger ist Mark Durcan (51), der eigentlich im August 2012 in den Ruhestand gehen wollte.

Anzeige

Appleton habe versucht, ein Selbstbauflugzeug des Typs Lancair IV-PT kurz nach dem Start notzulanden, berichtete die Washington Post.

Im Jahr 2004 wurde Appleton bereits bei einem Flugzeugunglück mit einer Extra 300 schwer verletzt. Dabei wurde seine Lunge punktiert, er erlitt Kopfverletzungen und brach sich mehrere Knochen. Appleton war ein routinierter Pilot, der bei mehreren Flugshows ausgezeichnet wurde und Propellermaschinen und Jets fliegen konnte. Er war außerdem ein professioneller Tennisspieler, trug den schwarzen Gürtel in Taekwondo und fuhr Motoradrennen. "Die Dinge, die ich außerhalb der Arbeit mache, sind der Grund, warum ich erfolgreich bin in dieser Branche", sagte Appleton in einem Interview im November 2011 über seine sportlichen Leidenschaften.

Appleton war zugleich Aufsichtsratschef des Unternehmens. Er wurde 51 Jahre alt. Sein Nachfolger Durcan, der zuvor den Titel des Chief Operating Officer trug, sagte: "Steve war ein echter Freund und wir werden ihn alle sehr vermissen."

Robert Switz wird den Aufsichtsrat künftig führen. Sales-Chef Mark Adams wird President bei dem Hersteller von DRAM und Flash. Adams kam 2006 mit der Übernahme von Lexar Media ins Unternehmen.

Micron Technology, der letzte US-Hersteller von Arbeitsspeicher, konnte wegen der starken Anfälligkeit der Branche für Überproduktionskrisen nur in acht der letzten 14 Jahre einen Gewinn erwirtschaften.


eye home zur Startseite
format 07. Feb 2012

Hat sich offensichtlich voll in den Dienst seines Arbeitgebers gestellt und sein Gehalt...

flow77 06. Feb 2012

STEVE APPLE(ton) - klingt eindeutig nach einer Verschwörung!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. BWI GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Was macht dieses Programm von VMWare?

    erusker | 22:02

  2. Re: das NetzDG ist eh unvollständig

    teenriot* | 22:01

  3. Warum soll ich unentgeltlich Facebook helfen...

    jmayer | 21:50

  4. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 21:49

  5. Re: Evolution <> Sozialismus?

    divStar | 21:48


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel