Abo
  • Services:

Steuerung übers Auto: BMW integriert Gopro-Actionkameras ins Auto

Sich und andere während der Fahrt filmen - das geht nun bei BMWs und Minis neuerer Baujahre mit den Actionkameras von Gopro direkt über den Fahrzeugbildschirm.

Artikel veröffentlicht am ,
GoPro im Auto
GoPro im Auto (Bild: BMW)

BMW hat mit dem Actionkamera-Hersteller Gopro zusammengearbeitet, um die kleinen Kameras direkt vom Infotainment-System der Autos über BMW Connecteddrive aus steuern zu können. Auch mit den Minis klappt die Steuerung von Gopro durch Mini Connected.

  • BMW integriert GoPro in seine Fahrzeuge. (Bild: BMW)
  • BMW integriert GoPro in seine Fahrzeuge. (Bild: BMW)
  • BMW integriert GoPro in seine Fahrzeuge. (Bild: BMW)
  • BMW integriert GoPro in seine Fahrzeuge. (Bild: BMW)
  • BMW integriert GoPro in seine Fahrzeuge. (Bild: BMW)
  • BMW integriert GoPro in seine Fahrzeuge. (Bild: BMW)
  • BMW integriert GoPro in seine Fahrzeuge. (Bild: BMW)
BMW integriert GoPro in seine Fahrzeuge. (Bild: BMW)
Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden

Die Verbindung erfolgt nicht direkt zwischen Auto und Actionkamera, sondern per WLAN über das Smartphone, das der Besitzer dabei haben muss und auf dem die Gopro-App läuft. Mit dem Smartphone kann das Auto direkt verbunden werden.

So lässt sich auf dem Bildschirm des Autos nicht nur die Kameraperspektive kontrollieren, auch die Aufnahme kann über BMW iDrive gestartet und gestoppt werden. Der Akkuladezustand und die restliche Aufnahmedauer werden ebenfalls im Autodisplay angezeigt. Während der Fahrt wird die Anzeige des Kamerabildes aus Sicherheitsgründen nicht eingeblendet.

Die Integration soll ab allen BMWs und Minis ab dem Modelljahr 2012 möglich sein, sofern diese über BMW Connecteddrive beziehungsweise Mini Connected verfügen. Die Anbindung soll ab Juli 2014 möglich sein und erfordert eine Gopro mit WLAN. Die für iOS aktualisierte Gopro-App ist im iTunes-App-Store verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

weltraumkuh 17. Jun 2014

ich finde es gut, dass BMW dieses Thema angeht. Ich habe auch über eine Dashcam...

M.P. 17. Jun 2014

Naja, Auch das Navi zeichnet auf, wenn man es entsprechend einstellt. Sollte eigentlich...

M.P. 17. Jun 2014

Unser Nachbar hat dieses Jahr nach dem vierten Einbruch in vier Jahren seine schöne 2,50...

der kleine boss 17. Jun 2014

Nicht jeder kann sich Kunstrasen leisten, und nur erde aufm grundstück sirht doch auch...

nmSteven 17. Jun 2014

Wie man den Bildern entnehmen kann geht es eher um Sport aufnahmen. Somit eher eine...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /