Abo
  • IT-Karriere:

Stereolautsprecher Razer Nommo: "Sind das Haartrockner?"

Razer Nommo ist ein 2.0-Lautsprechersystem für Gamer - samt definierten tiefen Tönen und LEDs. Die Treiber sollen starken Sound liefern. Razer selbst bezeichnet sie in der Werbung scherzhaft als Haartrockner.

Artikel veröffentlicht am ,
Auffällig sind Razers Nommo-Lautsprecher allemal.
Auffällig sind Razers Nommo-Lautsprecher allemal. (Bild: Razer)

Der Gaming-Peripheriehersteller Razer stellt zur Elektronikmesse CES 2018 das Stereosoundsystem Nommo vor. Die Videowerbung für die Lautsprecher, in der sie mit riesigen Haarföhnen verglichen werden, ist passend. Die zwei großen, zylinderförmigen Lautsprecher fallen zumindest auf dem Schreibtisch auf. Gamern, denen das noch zu subtil ist, bietet Razer das Set auch als Chroma-Edition mit programmierbaren LED-Lichtern am Sockel an. Es soll auch eine 2.1-Version mit dediziertem Subwoofer, genannt Nommo Pro, geben. Dieses System hat außerdem Satellitenlautsprecher mit zusätzlichen aufgesetzten Klangkörpern.

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG, Mettlach
  2. neubau kompass AG, München

Die Treiber der Lautsprecher haben einen Durchmesser von etwa 7,5 Zentimetern und bestehen aus einer speziellen Glasfaser. Das soll die Membran haltbar machen. Die Lautsprecher sind mit einer Gummierung ausgekleidet. Der Klangkörper wird dadurch so modifiziert, dass besonders Mittel- und Tieftöne hervorstechen sollen. Das System deckt einen Frequenzbereich von 50 bis 20.000 Hertz ab.

Eher tiefe statt hohe Töne

Das ist bei basslastiger Musik von Vorteil. In Spielen wie Counter Strike: Global Offensive oder Playerunknown's Battlegrounds sind jedoch auch hohe Töne wie etwa Laufgeräusche wichtig. An der Rückseite der Lautsprecher befinden sich Bassöffnungen, über die tiefe Töne nach außen projiziert werden. Am rechten Satelliten sind Regler für die Lautstärke und die Bassintensität.

  • Razer Nommo Chroma (Bild: Razer)
  • Razer Nommo Chroma (Bild: Razer)
  • Razer Nommo (Bild: Razer)
  • Razer Nommo (Bild: Razer)
  • Razer Nommo (Bild: Razer)
  • Razer Nommo (Bild: Razer)
Razer Nommo Chroma (Bild: Razer)

Das Chroma-Modell verfügt zudem über LED-Streifen im Sockel und Audio-Ausgabe per USB. Standardmäßig wird das System versionsunabhängig über einen 3,5-mm-Klinkenstecker betrieben. Es befindet sich noch ein Klinkenstecker für ein Headset an der Hinterseite des rechten Lautsprechers.

Der Nommo kann bereits auf der Produktseite des Herstellers gekauft werden. Die Standardversion kostet 110 Euro. Für den Nommo Chroma werden 170 Euro verlangt. Das 2.1-System Nommo Pro ist hingegen noch nicht verfügbar. Es fragt sich, ob sich eine große Käuferschaft unter Gamern für das Produkt findet. Viele Spiele profitieren doch von einer möglichst genauen Ortung von Schüssen, Schritten oder Ansagen im Raum. Das ist am besten mit einem Headset oder einem Surround-System möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 3,99€
  4. 2,80€

Dwalinn 12. Jan 2018

Wird auch schwierig etwas schlechteres zu bekommen. Ich selbst bin kein Fachmann aber...

Dwalinn 12. Jan 2018

Sehr schön^^ Ach gegen etwas Licht ist mMn nicht auszusetzen. Eine Beleuchtete Tastatur...

Dwalinn 12. Jan 2018

Also über Geschmack lässt sich ja streiten, aber hier werden wenn überhaupt nur harte...

chewbacca0815 12. Jan 2018

Lies nochmal den ganzen Text! Die Treiber der Lautsprecher ... bestehen aus einer...

haxti 12. Jan 2018

Iijeriichoii ist allgemein recht unterhaltsam. Vor allem die inside the mind of a silver...


Folgen Sie uns
       


Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Gears of War 5 - Fazit Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /