Stepstone: Gehaltsrechner zeigt an, wann das Maximum erreicht wird

Wer Stepstone umfangreiche Angaben liefert, bekommt angezeigt, ob er oder sie zu viel oder zu wenig verdient.

Artikel veröffentlicht am ,
ITJobs: Wie weit lässt sich das Einkommen steigern?
ITJobs: Wie weit lässt sich das Einkommen steigern? (Bild: Stepstone)

Ein neues Tool von Stepstone ermöglicht es Beschäftigten, ihr potenzielles Spitzengehalt sowie das Alter, in dem sie es erreichen können, zu vergleichen. Das gab die Jobbörse am 22. April 2021 bekannt. Die Jobbörse bekommt dadurch neue Datensätze zu Branchen, Einkommen, Alter, Berufserfahrung oder Betriebsgröße, denn um die Ergebnisse zu sehen, muss man sich bei Stepstone anmelden, zumindest mit dem Google-Konto.

Stellenmarkt
  1. Application Manager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Hamburg
  2. Informatiker / innen oder Physiker / innen (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
Detailsuche

Für den Gehaltspotenzial-Rechner hat Stepstone nach eigenen Angaben rund 250.000 Gehaltsdaten analysiert. Die meisten Menschen erreichen danach ihr höchstes Gehalt in ihrem Arbeitsleben in der Mitte ihrer Karriere.

Das Gehaltsmaximum wird von einer Kombination verschiedener Faktoren beeinflusst, darunter Ausbildung, Berufserfahrung, Branche und Standort des Unternehmens. Sobald der Höchststand erreicht ist, stagnieren die Gehälter entweder oder beginnen bis zum Renteneintritt sogar leicht zu sinken.

Individuelle Gehalts- und Karriereberatung bei Shifoo, dem Video-Beratungsservice von Golem.de

250.000 Gehaltsdatensätzen bei Stepstone im Hintergrund

Während Frauen in Deutschland ihr Gehaltsmaximum im Schnitt im Alter von 41 Jahren erreichen, steigt das Gehalt von männlichen Beschäftigten durchschnittlich bis zu ihrem 52. Lebensjahr weiter an.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Die Berechnung gründet auf rund 250.000 Gehaltsdatensätzen des Stepstone-Gehaltsplaners aus dem Zeitraum von Januar 2019 bis September 2020. Die Angaben beziehen sich auf das durchschnittliche Bruttogehalt im Jahr exklusive variabler Gehaltsbestandteile.

"Den Gehaltspotenzial-Rechner können Sie auch nutzen, ohne registriert zu sein", sagte Stepstone-Unternehmenssprecherin Lea Schröder Golem.de auf Anfrage. Wie viele der Datensätze aus dem IT-Bereich kommen, wollte Schröder nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


aLpenbog 26. Apr 2021

Und ich kenne es aus dem persönlichen Umfeld genau anders herum. Wer hat nun Recht? Ich...

master_slave_co... 26. Apr 2021

Natürlich ist die nicht berücksichtigt, muss sie auch nicht, denn es wird der...

mimimi 26. Apr 2021

Gehaltsvergleiche sind doch nur Schwanzvergleiche. Viele werden über 50k als...

.02 Cents 26. Apr 2021

Was man nicht aus den Augen verlieren sollte: Diesen Agenturen geht es nicht darum, die...

Oktavian 25. Apr 2021

Das kommt jetzt drauf an, was du mit "Stand" meinst. Welche Datenreihe meinst du denn...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /