Stepping Out Of The Slate: Yamaha erfindet physische Interaktion für Smartphone-Musik

Keine Lust mehr, nur auf eine Schaltfläche zu tippen, um Musik zu hören? Yamaha hat da etwas entwickelt. Einen Smartphone-Plattenspieler zum Beispiel.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzept TurnT von Yamaha: "Machbarkeit einer neuen funktionalen Schönheit"
Konzept TurnT von Yamaha: "Machbarkeit einer neuen funktionalen Schönheit" (Bild: Yamaha)

Viele Musikliebhaber, vor allem ältere, die noch mit analogen Tonträgern aufgewachsen sind, gehen nur ungern mit immateriellen Musikdateien um. Statt einer Interaktion gibt es ein Tippen auf einen Bildschirm. Telefonieren, Foto aufnehmen, Musik abspielen - alles gleich. Designer des japanischen Mischkonzerns Yamaha haben sich Möglichkeiten überlegt, auch im Zeitalter mobiler Touchscreengeräte mit Musik zu interagieren.

Stellenmarkt
  1. Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München Altstadt-Lehel
  2. Consultant for Digital Transformation and Cloud Solution Engineer (m/f/d)*
    Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
Detailsuche

Stepping Out Of The Slate nennen die Yamaha-Designer ihre "Vorschläge für neue Musikgeräte, die in Symbiose mit Smartphone-Apps funktionieren". Trotz der Bequemlichkeit, die digitale Musik fraglos biete, gebe es, so glauben die Designer , "immer noch eine Sehnsucht nach einer substanzielleren und taktilen Interaktion [...], die mit der Bedienung über ein Touchpanel nicht erreicht werden kann".

Um diese Sehnsucht zu stillen, haben die Designer vier interaktive Geräte entwickelt. Das erste ist TurnT, eine Art Plattenspieler - englisch: Turntable - für das Smartphone. Das Mobilgerät wird daraufgelegt, auf dem Bildschirm erscheint die Animation einer sich drehenden Langspielplatte. TurnT verfügt über einen kleinen Tonarm. Wird der auf die virtuelle Platte gelegt, spielt die Musik.

Ein Lied wird per Tonarm gewählt

Wie in analogen Zeiten wird das nächste Stück angewählt, indem die Nadel an einer anderen Stelle auf der Platte abgesetzt wird. "Das vorsichtige Aufsetzen der Nadel auf die Schallplatte bringt sowohl die Nostalgie als auch den tiefen Respekt für die Musik zurück, die ihr abspielen wollt", heißt es auf der Webseite.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine Anmutung von Spieluhr hat der Winder: ein Schlüssel, der in einer Basis aus Holz steckt. Um Musik zu spielen, muss die Spieluhr aufgezogen werden. Das reicht dann für ein Stück. Beim Abspielen dreht sich der Schlüssel mit. Um den Eindruck akustisch abzurunden, werden Geräusche einer sich entspannenden Feder erzeugt.

Eher meditativ geht es beim Musiclight zu: Das Gerät ist ein Kerzenhalter, der mit dem Smartphone gekoppelt wird. Während die Musik spielt, wird ein sanfter Luftzeug erzeugt, der die Kerzenflamme im Takt der Musik flackern lässt. Erlischt die Flamme, verklingt auch die Musik. "Wie bei einem Lied am Lagerfeuer flackert die Flamme im Einklang mit dem Ton und schafft eine stimmungsvolle Atmosphäre", erklären die Designer.

Die Rhythmbots begleiten beim Spielen

Für Musiker sind die Rhythmbots gedacht: vier kleine Percussion-Instrumente, die mit dem Smartphone gekoppelt werden. Wird gesungen oder ein Instrument gespielt, spielen die Rhythmbots als "eine evolutionäre Form des Metronoms" mit. "Einen Rhythmus wie in einer Session zu erzeugen, ist eine tolle Möglichkeit, das Erlebnis des Musikmachens zu verbessern."

Der Mischkonzern Yamaha kennt sich sowohl mit Musikinstrumenten als auch mit Unterhaltungselektronik aus. Sie wüssten deshalb, dass eine Interaktion positive Gefühle auslöse, schreiben die Designer. "Ausgehend von dem latenten Wunsch nach optimaler Interaktion untersuchten wir daher die Machbarkeit einer neuen funktionalen Schönheit, die den wahren Erlebniswert vertieft und gleichzeitig mit den Annehmlichkeiten der sich weiterentwickelnden IT-Technologie koexistiert, indem wir die optimalen Teile der Geräte wieder einführen, die durch die Umstellung auf die Benutzeroberfläche ihre physische Präsenz verloren haben."

Ob die vier Prototypen reine Konzepte sind oder Yamaha plant, sie auf den Markt zu bringen, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /