Abo
  • Services:

Stellenanzeige: Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD

In den nächsten Jahren will Facebook den Linux-Netzwerkstack so optimieren, dass dieser mit dem in FreeBSD konkurrieren kann oder gar besser ist. Dazu sucht das Unternehmen einen erfahrenen Kernel-Hacker.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook sucht einen Kernel-Hacker für den Linux-Netzwerkstack.
Facebook sucht einen Kernel-Hacker für den Linux-Netzwerkstack. (Bild: Facebook)

Facebook sucht einen Kernel-Hacker, der den Netzwerkstack in Linux deutlich verbessern soll. Dieser soll so in den nächsten Jahren zu den Netzwerkfähigkeiten in FreeBSD aufschließen oder sogar besser werden. Das geht aus einer Stellenanzeige hervor, die das Unternehmen veröffentlicht hat.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Hauptbestandteil der Arbeit soll das Auffinden und Beheben von Leistungs- und Stabilitätsproblemen im Netzwerk-Subsystem sein. Das gilt insbesondere für die IPv6-Unterstützung im Kernel, da Facebook laut eigener Aussage einer der größten Anwender des Protokolls ist. Die Unterstützung neuer Protokolle wie Quic, das UDP beschleunigen soll, und Multipath-TCP werden ebenfalls im Aufgabenbereich des Entwicklers liegen.

Darüber hinaus sollen für die Linux-Community übliche Praktiken wie Backports von Funktionen für ein- bis zwei Kernel-Versionen sowie eine aktive Teilhabe am Veröffentlichungsprozess umgesetzt werden. Als Voraussetzung für die Stelle nennt Facebook mindestens fünf Jahre Erfahrung in der Arbeit mit dem Linux-Kernel sowie bereits im Kernel vorhandenen Code.

Viele Bewerber auf diese Stelle wird es also nicht geben, denn wohl nur sehr wenige Entwickler werden die Anforderungen erfüllen und die Ziele Facebooks umsetzen können. Es ist deshalb sehr wahrscheinlich, dass einer der Netzwerk-Entwickler des Linux-Kernels seinen Arbeitgeber wechseln könnte, sofern die Stelle besetzt werden kann.

Das Kernel-Team von Facebook ist verglichen mit dem anderer großer Unternehmen eher klein, was auch für die Produktivität gilt, wie etwa die Statistiken des US-Diensts LWN zeigen. Inzwischen arbeiten aber auch einige bekanntere Kernel-Hacker im Team von Facebook, allen voran die Maintainer des Dateisystems Btrfs, das als nächstes Standarddateisystem für Linux angesehen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  2. 469€ (Bestpreis!)
  3. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...

jose.ramirez 08. Aug 2014

Wenn Microsoft bald pleite geht sind wieder genug soziopathisch veranlagte Entwickler auf...

jose.ramirez 08. Aug 2014

Die BSD Lizenz ist für freiheitsliebende Entwickler keine Wahl. Die Vogelfreiheit dieser...

Linuxschaden 07. Aug 2014

BSD ... waren das nicht die mit einer root-Privilege-Lücke in ihrer Telnetd...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /