Abo
  • IT-Karriere:

Stellenabbau: Intel entlässt mehrere Hundert Mitarbeiter

Intel verkleinert seine Belegschaft: Mehrere Hundert Angestellte müssen gehen. Vom den Entlassungen sind verschiedene Standorte des Chipherstellers betroffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel-Hauptquartier in Kalifornien: Erste große Entlassungsmaßnahme seit 2016
Intel-Hauptquartier in Kalifornien: Erste große Entlassungsmaßnahme seit 2016 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Entlassungen bei Intel: Der Chiphersteller hat unternehmensweit einer größeren Anzahl an Mitarbeitern gekündigt. Intel bestätigte die Meldungen mehrerer Medien, nannte aber weder Zahlen noch Gründe für die Maßnahme.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. enercity AG, Hannover

The Oregonian berichtet, Intel entlasse mehrere Hundert Angestellte. Betroffen sei vor allem die IT-Administration. Das hat die Tageszeitung, die in Portland im US-Bundesstaat Oregon erscheint, von mehreren namentlich nicht genannten Informanten erfahren. In Oregon betreibt Intel seinen größten Standort mit 20.000 Beschäftigten.

Betroffen sind mehrere Standorte des Unternehmens, darunter auch der in Costa Rica, wie die Nachrichtenseite Q Costa Rica berichtet. In Costa Rica betreibt Intel ein Entwicklungszentrum.

"Veränderungen in unserer Belegschaft werden von den Bedürfnissen und Prioritäten unseres Unternehmens bestimmt, die wir kontinuierlich bewerten", heißt es in einer Stellungnahme von Intel. Die betroffenen Mitarbeiter würden "mit Professionalität und Respekt" behandelt.

Es ist die erste große Entlassungsmaßnahme seit 2016. Seinerzeit kündigte Intel 12.000 Angestellten und musste dafür hohe Abfindungen zahlen. Weltweit hat Intel über 107.000 Mitarbeiter.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)

werpu 01. Apr 2019

Indirekt ja, AMD nimmt Intel grade gewaltig Serveranteile ab, und das ist Intels Brot und...

bionade24 31. Mär 2019

Soll das nen Troll sein? Du weißt schon, dass man mit Firmenprodukten mehr Geld macht, oder?


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /