Stellaratoren: Was ein Erfolg von Wendelstein für die Kernfusion bedeutet

Noch ist unklar, nach welchem Prinzip ein erster Kernfusionsreaktor funktioniert. Bis zu dessen Start wird es aber noch mehrere Jahrzehnte dauern.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Der Forschungsreaktor Wendelstein 7-X in Greifswald
Der Forschungsreaktor Wendelstein 7-X in Greifswald (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Wenn es um die Frage geht, wie eine klimaneutrale Energieversorgung der Zukunft aussehen könnte, spielen Kernfusionsreaktoren weiterhin eine Rolle. Zwar gehen selbst optimistische Szenarien davon aus, dass solche Kraftwerke erst in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts tatsächlich Strom in Europa liefern könnten. Doch weiterhin wird mit hohem theoretischen und praktischen Aufwand an der Technik geforscht. Was bedeutet in diesem Zusammenhang die jüngste Meldung aus Greifswald, wonach das dort eingesetzte System Wendelstein 7-X ein sich selbst erhaltendes Fusionsfeuer erzeugen könnte?


Weitere Golem-Plus-Artikel
Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"
Berufsschule für die IT-Branche: Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal "ausreichend"

Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch


In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
In eigener Sache: In eigener Sache: Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo

Mit mehr als 1.000 Abos ist Golem Plus erfolgreich gestartet. Jetzt gibt es Jahresabos und für unsere treuen Pur-Kunden ein besonderes Angebot.


Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
Eine Analyse von Florian Zandt


    •  /