Verfügbarkeit und Fazit

Das Programm versucht gar nicht erst, Spielen wie SSX Konkurrenz zu machen. Hier soll es um die gesamte Erfahrung gehen, nicht um das ununterbrochene Jagen nach Highscores. Trotzdem ist es schade, dass Steep den Party-Aspekt nahezu komplett außer Acht lässt. Wer etwa schnell mit Freunden offline per Splitscreen gegeneinander die Pisten runterrasen will, findet dafür keine Optionen.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektmanager (w/m/d) IT Networking
    Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Leipzig
  2. Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) mit Schwerpunkt "Digitalisierung in Wirtschaft und ... (m/w/d)
    Duale Hochschule Gera-Eisenach, Gera
Detailsuche

Auch bei der Atmosphäre hapert es. Es gibt kaum Story-Elemente, dazu verzichtet das Programm weitestgehend auf einen Soundtrack. Das mag dem Bergpanorama zuträglich sein, Funsport-Spielern dürfte es aber ungewohnt ruhig vorkommen.

Die Veröffentlichungstaktik von Steep ist verwirrend. Das Spiel erscheint für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One in einer normalen, aber auch in einer Gold-Edition. Letztere enthält Bonusinhalte wie den Season Pass, Zugriff auf exklusive Kostüme wie das Schneemannkostüm, Helikoptertickets, um unerforschte Gebiete schnell zu erreichen, aber auch neue Themen-Packs, die in den nächsten Monaten erscheinen.

Alternativ kann der Season Pass einzeln erworben werden. Das normale Spiel kostet etwa 60 Euro, die Gold-Edition 70 Euro, der Season Pass als Download-Code für Uplay am PC, für die Xbox One oder PS4 etwa 20 Euro. Der Titel hat eine USK-Freigabe ab 12 Jahren erhalten.

Fazit

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine frei erkundbare Welt mit weiten Berg- und Schneelandschaften: Was sich zunächst nach grenzenloser spielerischer Freiheit anhört, kann schnell eintönig werden. Auch wenn es theoretisch möglich ist, stundenlang durch die verschneiten Areale zu wandern, wird das kaum ein Spieler machen - zu leer und eintönig sind diese Passagen. Wer also eine fesselnde Open-World-Erfahrung sucht, wird ebenso enttäuscht sein wie Freunde schnell zugänglicher und auch per Splitscreen spielbarer Extremsport-Titel wie SSX.

Trotzdem hat das Spiel eine gewisse Faszination - einerseits, weil das Bergpanorama mit seinen Tag- und Nachtwechseln wunderschön anzusehen ist und wirklich das Gefühl einer zwar leeren, aber sehr stimmigen Urlaubsregion vermittelt wird. Andererseits sorgen die zahlreichen Challenges mit den sich beständig aktualisierenden Bestzeiten von Spielern aus aller Welt dafür, dass die Motivation, immer neue Rekorde aufzustellen oder selbst eigene Herausforderungen zu erstellen, kontinuierlich hoch bleibt. Wintersportfreunde sollten durchaus einen Ausflug in die Welten von Steep unternehmen - alleine schon, weil es in diesem Genre ansonsten kaum relevante Konkurrenz gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
  1.  
  2. 1
  3. 2


Bouncy 13. Dez 2016

Von hier Richtung Mont Blanc, wie im Spiel zu sehen? Da ist die schweizer oder...

McWiesel 09. Dez 2016

Und was ist daran der Knackpunkt? Hat noch jemand ein Zeittarif fürs Internet? Wie...

motzerator 08. Dez 2016

Richtiges Skifahren erfordert hohe Geschicklichkeit, ist teuer und Verletzungsanfällig...

KillerKowalski 08. Dez 2016

Oder einfach try and err. Wäre zumindest konsequent.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Momentum 4 Wireless: Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch
    Momentum 4 Wireless
    Sennheisers neuer ANC-Kopfhörer hält lange durch

    Guter Klang, hohe ANC-Leistung und eine Akkulaufzeit von 60 Stunden verspricht Sennheiser für den neuen ANC-Kopfhörer Momentum 4 Wireless.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /