• IT-Karriere:
  • Services:

Steelseries Sentry: Assassin's Creed Rogue unterstützt Eye Tracking

In der PC-Version von Assassin's Creed Rogue steuert der Spieler die Blickrichtung mit seinen eigenen Augen. Das klappt zusätzlich zu Maus und Tastatur oder Gamepad, sofern ein Eye Tracker vorhanden ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Assassin's Creed Rogue
Assassin's Creed Rogue (Bild: Ubisoft)

Ubisoft hat Assassin's Creed Rogue für Windows-PC für den 10. März 2015 angekündigt. Anders als die von Golem.de bereits getestete Konsolenversion unterstützt die von Ubisofts Studio in Kiew entwickelte PC-Portierung den Steelseries Sentry, einen Eye Tracker von Tobii. Die Technik erweitert die Steuerung von Assassin's Creed Rogue so, dass der Spieler die Blickrichtung mit seinen eigenen Augen vorgibt.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln

Der Eye Tracker erfasst hierzu mit 50 Hz die Blickrichtung und verschiebt passend zu den Augenbewegungen die Blickrichtung. Eingabegeräte wie Maus und Tastatur oder ein Gamepad sind weiterhin erforderlich, um zu klettern oder zu kämpfen, der Spieler aber muss nicht aktiv die Kamera nachjustieren.

Die PC-Version von Assassin's Creed Rogue benötigt minimal Windows 7 SP1 x64 oder Windows 8/8.1 x64 und 2 GByte Arbeitsspeicher. Die Prozessoranforderung fällt mit einem Core 2 Quad Q6600 oder Athlon II X4 620 recht gering aus.

Zudem muss eine DX10-Grafikkarte wie eine Geforce GTS 450 oder Radeon HD 5670 verbaut sein. Assassin's Creed Rogue belegt etwas über 11 GByte auf der Festplatte und erfordert einen Uplay-Account.

Unser Fazit zum Test der Konsolenversion lautet Stagnation auf hohem Niveau: Rogue hat weder an Land noch auf See echte Neuerungen zu bieten und wirkt spielerisch wie eine Erweiterung von Black Flag - allerdings eine inhaltlich äußerst spannende und schön anzusehende.

Wer das Meeres- und Templerszenario mag, Spaß an den Seeschlachten hat und bei Assassin's Creed vor allem Wert auf eine gute Story legt, verbringt mit Rogue viele zwar vorhersehbare, aber doch unterhaltsame Stunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Gratis
  2. 6,66€
  3. 11,99€

exxo 06. Feb 2015

Der zweite Teil war eines der Highlights wenn nicht das beste Spiel der Serie. Black...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /