Steelseries Apex 3 TKL: Günstige Spieletastatur ist wasserresistent und kompakt

Die Apex 3 TKL ist eine Tastatur, die wenig kosten und dafür viel bieten soll. Dafür verzichten Kunden nicht nur auf den Nummernblock.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Apex 3 TKL ist wasserresistent.
Die Apex 3 TKL ist wasserresistent. (Bild: Steelseries)

Der Hersteller Steelseries hat die TKL-Version der Apex-3-Tastatur vorgestellt. Wie das große Modell verwendet sie leise Switches, die allerdings nicht als mechanisch, sondern als Rubberdome-Schalter bezeichnet werden können. Die Tastatur ist dafür nach IP32 wasser- und staubresistent und sollte nach Herstellerangaben ein verschüttetes Getränk aushalten. Außerdem sollen die Tasten beim Tippen besonders leise sein. Das stärkste Argument dürfte der Preis sein, der hier mit 55 Euro angegeben ist.

Stellenmarkt
  1. IT-Diensteverantwortliche/IT- -Diensteverantwortlicher (m/w/d)
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg
  2. IT CustomerCare First Level Agent *
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
Detailsuche

Die Apex 3 TKL hat ein kleines eindrückbares Lautstärkerad an der oberen rechten Ecke. Dazu kommt eine weitere Makrotaste, die standardmäßig die Lautstärke ein- und ausschaltet. Viele Tasten können über die rechte Fn-Taste (das Steelseries-Symbol) zudem mit einer doppelten Belegung genutzt werden. Das Gehäuse misst 364 x 150 x 40 mm.

Rubberdome-Schalter mit RGB

Die Gummikappenschalter halten laut Steelseries 20 Millionen Tastenanschläge aus. Sie sind - für Gaming-Geräte typisch - mit RGB-Beleuchtung für diverse Lichteffekte versehen. Steelseries spricht von 10 Zonen, die sich unterschiedlich einstellen lassen. Die Switchsockel sind nicht zu Cherry-Keycaps kompatibel, weshalb Anpassungen nach eigenem Ermessen hier eher schwierig sind.

Im Gegensatz zur Full-Size-Version ist hier keine Handballenauflage integriert. Die Tastatur lässt sich aber ebenfalls mittels Standfüßen anschrägen. Auf der Rückseite befinden sich zudem drei Kabelkanäle zum Führen des Anschlusskabels an der Rückseite. Kunden könne so entscheiden, ob das Kabel eher zentriert oder seitlich herausschauen soll.

  • Steelseries Apex 3 TKL (Bild: Steelseries)
  • Steelseries Apex 3 TKL (Bild: Steelseries)
  • Steelseries Apex 3 TKL (Bild: Steelseries)
  • Steelseries Apex 3 TKL (Bild: Steelseries)
  • Steelseries Apex 3 TKL (Bild: Steelseries)
  • Steelseries Apex 3 TKL (Bild: Steelseries)
Steelseries Apex 3 TKL (Bild: Steelseries)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Apex 3 TKL ist im Steelseries-Shop bestellbar - auch mit deutschem ISO-Layout. Sie kostet, wie erwähnt, 55 Euro. Im Steelseries-Shop kommen allerdings noch 10 Euro Versandkosten hinzu. Auf anderen Plattformen ist das Gerät jedoch ebenfalls günstig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Beats, E-Rezept, Vivobooks: Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant
    Beats, E-Rezept, Vivobooks
    Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant

    Sonst noch was? Was am 19. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /