Abo
  • Services:

Steel Series Stratus: Drahtloses Gamepad für iOS 7

Steel Series stellt das erste kabellose Gamepad speziell für Spiele unter iOS 7 vor. Beim Stratus sollen bis zu vier Spieler gleichzeitig auf einem iPhone oder iPad antreten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Stratus
Stratus (Bild: Steel Series)

Wer auf seinem aktuellem iPad oder iPhone mit Gamepad-Steuerung spielen will, kann bislang zu "Einklemm"-Lösungen von Logitech oder Moga greifen. Jetzt hat Steel Series auf der CES 2014 das erste kabellose Gamepad Stratus präsentiert, das den von Apple vorgegebenen Standards über Spielecontroller entspricht.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Hagen

Das bedeutet, dass für das Stratus ein iPhone 5, iPhone 5S, iPhone 5C oder ein iPod Touch der fünften Generation benötigt wird. Alle Spiele, die die seit iOS 7 verfügbare Games-Schnittstelle unterstützen, sind ohne weitere Anpassungen mit den Controllern kompatibel. Derzeit sind unter anderem GTA San Andreas, Bastion und Call of Duty: Strike Team kompatibel mit dem Standard. Laut Steel Series können Spieler auch auf HD-Fernsehern über Apple-TV mit Airplay daddeln.

Stratus bietet das klassische Controller-Design mit einem D-Pad-Steuerkreuz, einem 4-Knopf-Layout, zwei analogen Mini-Joysticks und vier Schulterknöpfen. Zusätzlich verfügt es über einen An- und Aus-Schalter sowie über eine Pairing-Taste für eine schnelle und einfache Bluetooth-Verbindung zum iOS-Gerät. Der Akku hält laut Hersteller bei voller Ladung mehr als zehn Stunden und weist eine durchschnittliche Gesamtladezeit von zwei Stunden über das mitgelieferte USB-Kabel auf.

Für Multiplayermatches lassen sich bis zu vier Controller mit einem einzigen iOS-Gerät verbinden, während die roten LED-Kontrollleuchten in der Mitte des Controllers die Zahl der aktiven Mitspieler anzeigen. Das Gamepad ist ab sofort beim Hersteller für rund 100 Euro vorbestellbar. Wann es regulär in den Handel gelangt, hat Steel Series noch nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 147,99€ statt 259,94€
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. 127,85€ + Versand
  4. 449€

_2xs 08. Jan 2014

Besonders bei den X-Box Buttons war man sehr innovativ ^^.

vol1 07. Jan 2014

Alles nur Marge. Sorry to burst your bubble.

jjo 07. Jan 2014

Wenn es Sinn macht, ein Game auf nem Handy zu spielen, wie soll es dann mit Controller...

Natchil 07. Jan 2014

Wat? Schon damals als ich mir einen Ipod geholt habe, und den gejailbreakt habe, habe ich...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /