Abo
  • IT-Karriere:

Steamworks 1.44: Valve öffnet sein Netzwerk-Backbone für Entwickler

Valves eigenes Netzwerk leitet Spieletraffic an Gameserver sowie zu den Spielern und schützt beide Enden vor DoS-Angriffen. Das Unternehmen verspricht auch bessere Latenzzeiten. Mit Steamworks 1.44 können Entwickler diese Infrastruktur nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Valves Netzwerk umspannt 30 Standorte.
Valves Netzwerk umspannt 30 Standorte. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Valve öffnet sein internationales Netzwerk mit der neuen Version 1.44 der Steamworks API. Kunden können die Infrastruktur nutzen, um ihre Spieleserver und den dazugehörigen Traffic darüber zu leiten. Das bringe vielen Spielern eine geringere Latenz ein. Außerdem integriert Valve einen DoS-Schutz, der Quell- und Zielinformationen anonymisiert. Das ist auch der ursprüngliche Gedanke dahinter, den das Unternehmen auf der Game Developers Conference 2018 in einem Vortrag vorstellte.

Stellenmarkt
  1. Badenoch + Clark, München
  2. SCISYS Media Solutions GmbH, München

Um das personalisierte Routing über Valves Infrastruktur zu ermöglichen, kooperiert das Unternehmen mit mehr als 2.500 Internetprovidern weltweit. Darüber geleitete Pakete werden unterschiedlich priorisiert, so dass etwa latenzrelevante Spielinhalte den Vorrang gegenüber Inhaltsdownloads per HTTP haben. Das Netzwerk umfasst wohl etwa 30 Knoten, die über Australien, Asien, Europa, Nordamerika und Südamerika verteilt sind. Unter den analysierten Knoten befindet sich kein einziger in Deutschland. Möglicherweise sind die hohen Datenschutzanforderungen für die Auswertung ein Problem oder der Latenzunterschied ist einfach zu gering.

Open Source und Verschlüsselung

"43 Prozent unserer Spieler sahen eine Verbesserung ihrer Ping-Zeit", schreibt Valve in der Ankündigung. Allerdings fängt das Intervall dieser Verbesserung bereits bei einer Millisekunde an. 25 Prozent der untersuchten Spieler haben demnach eine bessere Latenz von 10 ms oder mehr, 10 Prozent 40 ms oder mehr. Untersucht wurden Valves eigene Titel Dota 2 und CS: GO.

Über Valves Backbone kann zusätzlich verschlüsselter Inhalt per AES-GCM-256 übertragen werden. Die SteamworksAPI stellt Funktionen bereit, mit denen etwa Spieler mit Kontonamen und Passwort authentifiziert werden. Das ist besonders wichtig, wenn ein Spiel über einen Ingame-Shop oder an den Steam Community Market angebunden ist - also wenn es um den Handel mit echtem Geld geht. Valve stellt die quelloffene Bibliothek auf Github zur Verfügung. Sie basiert auf der Programmiersprache C++ mit einer Schnittstelle zu C.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ + Versand
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  3. 99,90€

Hotohori 18. Mär 2019 / Themenstart

Als ob die Spieler sicher darum Gedanken machen würden wie viel Geld ein Entwickler am...

DeathMD 18. Mär 2019 / Themenstart

#fuckepic

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /