• IT-Karriere:
  • Services:

Steamworks 1.44: Valve öffnet sein Netzwerk-Backbone für Entwickler

Valves eigenes Netzwerk leitet Spieletraffic an Gameserver sowie zu den Spielern und schützt beide Enden vor DoS-Angriffen. Das Unternehmen verspricht auch bessere Latenzzeiten. Mit Steamworks 1.44 können Entwickler diese Infrastruktur nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Valves Netzwerk umspannt 30 Standorte.
Valves Netzwerk umspannt 30 Standorte. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Valve öffnet sein internationales Netzwerk mit der neuen Version 1.44 der Steamworks API. Kunden können die Infrastruktur nutzen, um ihre Spieleserver und den dazugehörigen Traffic darüber zu leiten. Das bringe vielen Spielern eine geringere Latenz ein. Außerdem integriert Valve einen DoS-Schutz, der Quell- und Zielinformationen anonymisiert. Das ist auch der ursprüngliche Gedanke dahinter, den das Unternehmen auf der Game Developers Conference 2018 in einem Vortrag vorstellte.

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München

Um das personalisierte Routing über Valves Infrastruktur zu ermöglichen, kooperiert das Unternehmen mit mehr als 2.500 Internetprovidern weltweit. Darüber geleitete Pakete werden unterschiedlich priorisiert, so dass etwa latenzrelevante Spielinhalte den Vorrang gegenüber Inhaltsdownloads per HTTP haben. Das Netzwerk umfasst wohl etwa 30 Knoten, die über Australien, Asien, Europa, Nordamerika und Südamerika verteilt sind. Unter den analysierten Knoten befindet sich kein einziger in Deutschland. Möglicherweise sind die hohen Datenschutzanforderungen für die Auswertung ein Problem oder der Latenzunterschied ist einfach zu gering.

Open Source und Verschlüsselung

"43 Prozent unserer Spieler sahen eine Verbesserung ihrer Ping-Zeit", schreibt Valve in der Ankündigung. Allerdings fängt das Intervall dieser Verbesserung bereits bei einer Millisekunde an. 25 Prozent der untersuchten Spieler haben demnach eine bessere Latenz von 10 ms oder mehr, 10 Prozent 40 ms oder mehr. Untersucht wurden Valves eigene Titel Dota 2 und CS: GO.

Über Valves Backbone kann zusätzlich verschlüsselter Inhalt per AES-GCM-256 übertragen werden. Die SteamworksAPI stellt Funktionen bereit, mit denen etwa Spieler mit Kontonamen und Passwort authentifiziert werden. Das ist besonders wichtig, wenn ein Spiel über einen Ingame-Shop oder an den Steam Community Market angebunden ist - also wenn es um den Handel mit echtem Geld geht. Valve stellt die quelloffene Bibliothek auf Github zur Verfügung. Sie basiert auf der Programmiersprache C++ mit einer Schnittstelle zu C.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 999,90€ + Versand (Vergleichspreis für derzeit günstigste RTX 2080 Ti + EKWB-Kühlblock über 1...
  2. 548€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 437,99€ und Mainboard 229,90€)
  3. 479€ + Versand (Vergleichspreis 649€)
  4. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus Portable 4 TB für 88€ und Expansion+ Desktop 4 TB für 77€)

Hotohori 18. Mär 2019

Als ob die Spieler sicher darum Gedanken machen würden wie viel Geld ein Entwickler am...

DeathMD 18. Mär 2019

#fuckepic


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  2. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus

    •  /