Abo
  • Services:

SteamVR Tracking 2.0: Größere Spielfläche dank mehr als zwei Lighthouse-Boxen

Valves SteamVR unterstützt durch neue Sensor-ASICs mehr Basistationen als bisher. Obendrein werden die Lighthouse-Boxen kompakter und günstiger. Allerdings müssen bisherige VR-Headsets angepasst werden, das HTC Vive ist inkompatibel.

Artikel veröffentlicht am ,
HTCs Vive wird vom SteamVR Tracking 2.0 nicht unterstützt.
HTCs Vive wird vom SteamVR Tracking 2.0 nicht unterstützt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Valve hat das SteamVR Tracking 2.0 vorgestellt. Dahinter verbirgt sich ein verbessertes Lighthouse-Erfassungssystem für VR-Headsets und Zubehör, das mehr als zwei Basisstationen und somit eine größere Spielfläche unterstützt. Der Hersteller hatte das neue Tracking bereits auf den Steam Dev Days 2016 angekündigt, erste Muster sollen ab Ende Juni 2017 verfügbar sein. Valve möchte die neuen Basistationen ab November 2017 verkaufen.

  • SteamVR Tracking 1.0 und 2.0 (Bild: Valve)
SteamVR Tracking 1.0 und 2.0 (Bild: Valve)
Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Wolfratshausen
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Die bisherigen Modelle nutzen zwei Motoren für den horizontalen und den vertikalen Laser, die Synchronisation erfolgt mittels eines Infrarot-Signals (Sync Blinker). Die neuen Basisstationen verwenden nur noch einen Motor. Der damit gesteuerte Laser überträgt selbst die Informationen, um die Lighthouse-Boxen zu synchronisieren (Sync on Beam). Somit sind mehr als zwei Basistationen möglich, was die abdeckbare Fläche - derzeit offiziell 25 m² - erhöht. Valve-Partner Triad spricht von ganzen Stockwerken.

Weil fünf statt elf Komponenten in den Boxen verwendet werden, fallen sie kompakter sowie leiser und obendrein sparsamer sowie preisgünstiger aus. Die Basisstationen benötigen allerdings VR-Headsets und Zubehör mit dem neuen TS4231-Chip von Triad. Geräte wie HTCs Vive mit dem älteren TS3633-ASIC funktionieren also nicht mit dem überarbeiteten System. Umgekehrt unterstützen die alten Boxen aber VR-Headsets mit dem TS4231-Chip.

Kommende Head-mounted Displays wie das von LG dürften gleich mit dem neuen ASIC ausgerüstet sein. Der auf der Games Developer Conference im März dieses Jahres gezeigte Prototyp weist eine leicht höhere Auflösung als HTCs Vive auf, allerdings hat LG weder einen Preis noch einen Termin genannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /