SteamOS: Bessere Unterstützung für AMD - und für Eltern

Das Betriebssystem SteamOS bietet per Update unter anderem bessere Unterstützung für AMD- und Intel-Grafikkarten, aber auch bei Steam selbst gibt es jetzt Neues: mehr Macht für Eltern.

Artikel veröffentlicht am ,
SteamOS
SteamOS (Bild: Valve)

In der neuen Ausgabe von SteamOS hat Entwickler Valve die Unterstützung für Grafikkarten von AMD deutlich verbessert. Das Betriebssystem enthält jetzt Version 13.11 Beta 9.9 der Catalyst-Treiber, mit der Karten ab der Serie HD 5000 sowohl optimiert als auch von Fehlern befreit wurden. Ab sofort soll es kein Tearing mehr geben - und wer von einem Spiel auf die Steam-Oberfläche umschaltet, muss nicht mehr mit Problemen rechnen.

Stellenmarkt
  1. Qualitätsingenieur / Softwareentwickler in der Qualitätssicherung (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg, Mannheim
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    IWK-Institut für Weiterbildung in der Kranken- & Altenpflege gGmbH, Delmenhorst
Detailsuche

Weitere wichtige Fehlerkorrekturen gibt es laut Changelog bei Intel-Grafikkarten durch die Integration einer neuen Bibliothek sowie durch Änderungen am Kernel. Dazu kommt eine Reihe kleinerer Verbesserungen, etwa bei der Unterstützung für Steam-Controller und mit bestimmten Audiotreibern. Das Update wird bei der Verbindungsaufnahme mit den Steam-Servern automatisch installiert. Wer mag, findet direkt bei Valve die aktuelle Version der ISO-Datei für SteamOS 1.0 Beta Build 01.07.14.

Entwicklerwerkzeuge für VR-Headsets

In den kommenden Tagen will Valve außerdem neue Entwicklerwerkzeuge veröffentlichten. Darunter sollen sich nach Angaben des Studios auch Tools und ein API befinden, die letztlich Unterstützung für VR-Headsets bieten. In erster Linie dürfte damit Oculus Rift sowie die Eingabe dafür gemeint sein. Der Hersteller Oculus VR arbeite eng mit Valve zusammen, so ein Bericht auf BBC.co.uk.

Volle Kontrolle

Neues gibt es aber auch bei Steam selbst: So hat Valve die erstmals umfangreichen Familieneinstellungen eingebaut. Damit können Eltern über eine vierstellige PIN den Zugriff ihrer Kinder auf Spiele in der Bibliothek und im Store, auf Freundeslisten, nutzergenerierte Inhalte und sogar auf Funktionen wie Screenshots oder Erfolge begrenzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


myxter 13. Jan 2014

Uff. na wer kein kein Leben hat...

Anonymer Nutzer 10. Jan 2014

Sieht aus wie eine Mischung aus den XBMC-Skins, Lightbox und Aeon Nox.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
"Macht mich einfach wahnsinnig"
Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
Artikel
  1. Nancy Faeser: Der wandelnde Fallrückzieher
    Nancy Faeser
    Der wandelnde Fallrückzieher

    Angeblich ist Nancy Faeser Bundesinnenministerin geworden, um sich für den hessischen Landtagswahlkampf zu profilieren. Das merkt man leider.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

  2. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  3. Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
    Agile Softwareentwicklung
    Einfach mal so drauflos programmiert?

    Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
    Von Frank Heckel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /