Abo
  • IT-Karriere:

Steam: Valve will stärker gegen Review Bombing vorgehen

Ein miserabler Wertungsschnitt für gute Spiele: Das ist auf Steam die Folge von Review Bombing, etwa weil der Community wie bei Metro Exodus die Veröffentlichungspolitik nicht passt. Nun kündigt Valve Änderungen an - auch Kritik an Kopierschutzsystemen wird dadurch massiv erschwert.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Metro Exodus
Szene aus Metro Exodus (Bild: 4A Games/Screenshot: Golem.de)

In seinem Blog hat Valve eine neue Vorgehensweise mit Review Bombing auf seinem Downloadportal Steam angekündigt. Seit einigen ersten Änderungen im September 2018 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben Analysewerkzeuge programmiert, die Review Bombing früher erkennen sollen. In diesem Fall wird sich ein Team dies im Detail anschauen und entscheiden, ob die Nutzerbewertungen in den Gesamtschnitt einfließen oder nicht. Gelöscht sollen sie aber nicht werden.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Sindelfingen
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart

Mit Review Bombing ist gemeint, dass Spieler ein Game nicht deshalb schlecht bewerten, weil es ihren Qualitätsansprüchen nicht genügt, sondern aus allen möglichen anderen Gründen. Anfang 2019 haben etwa die beiden ersten Spiele der Metro-Reihe plötzlich auffällig viele sehr niedrige Bewertungen erhalten, weil die Community dagegen protestieren wollte, dass die PC-Version des neusten Serienteils Metro Exodus nicht auf Steam, sondern ein Jahr lang exklusiv nur im Epic Games Store erhältlich ist.

Valve will in den Fällen, in denen das Team eine ungewöhnliche Aktivität als ein solches Review Bombing identifiziert hat, den entsprechenden Zeitraum markieren und den Entwickler benachrichtigen. "Die Reviews aus diesem Zeitraum werden aus der Berechnung der Gesamtbewertung entfernt."

Eine Entscheidung könnte in der Community noch zu Diskussionen führen: Auch Kritik an Maßnahmen zum Digital Rights Management (DRM) - für viele Spieler ein wichtiger Aspekt - gelten nun laut Valve als "Review-Bombs ohne Themenbezug". Das Team habe dies intensiv diskutiert, aber der "'allgemeine' Steam-Spieler" mache sich nicht so viele Gedanken über derartige Themen, glaubt Valve.

Der Epic Games Store, der Steam derzeit mit günstigeren Konditionen für Entwickler und einigen Exklusivangeboten Konkurrenz macht, will übrigens ganz anders mit Nutzerbewertungen umgehen: Hier können die Entwickler entscheiden, ob Reviews angezeigt werden oder nicht. Soweit bekannt, soll es bei dem noch nicht implementierten System aber nicht darum gehen, einzelne Kritiken zu blockieren, sondern alle entweder zuzulassen oder eben nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. 229,00€
  3. 34,99€

Mimimimimi 21. Mär 2019

Dann weiß ich nicht, warum Leute noch das Gegenteil behaupten.

yumiko 18. Mär 2019

Deswegen sagen sie es dir auch nicht. Die steht da, aber zählt nicht und du glaubst nur...

Anonymer Nutzer 18. Mär 2019

Natürlich doch, wenn etwas vom spiel, egal was, das spielerlebnis stört sollte man das...

Anonymer Nutzer 18. Mär 2019

Nur mal am Rand gefragt, hat Golem eigentlich noch vor über die Spyware Attitüden des...

Dwalinn 18. Mär 2019

naja viel Spaß nach berechtigter Kritik zu suchen, das Problem ist ja das diese zwei...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    •  /