Abo
  • Services:

Steam: Valve will stärker gegen Review Bombing vorgehen

Ein miserabler Wertungsschnitt für gute Spiele: Das ist auf Steam die Folge von Review Bombing, etwa weil der Community wie bei Metro Exodus die Veröffentlichungspolitik nicht passt. Nun kündigt Valve Änderungen an - auch Kritik an Kopierschutzsystemen wird dadurch massiv erschwert.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Metro Exodus
Szene aus Metro Exodus (Bild: 4A Games/Screenshot: Golem.de)

In seinem Blog hat Valve eine neue Vorgehensweise mit Review Bombing auf seinem Downloadportal Steam angekündigt. Seit einigen ersten Änderungen im September 2018 hat das Unternehmen nach eigenen Angaben Analysewerkzeuge programmiert, die Review Bombing früher erkennen sollen. In diesem Fall wird sich ein Team dies im Detail anschauen und entscheiden, ob die Nutzerbewertungen in den Gesamtschnitt einfließen oder nicht. Gelöscht sollen sie aber nicht werden.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Teltow, deutschlandweit
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim

Mit Review Bombing ist gemeint, dass Spieler ein Game nicht deshalb schlecht bewerten, weil es ihren Qualitätsansprüchen nicht genügt, sondern aus allen möglichen anderen Gründen. Anfang 2019 haben etwa die beiden ersten Spiele der Metro-Reihe plötzlich auffällig viele sehr niedrige Bewertungen erhalten, weil die Community dagegen protestieren wollte, dass die PC-Version des neusten Serienteils Metro Exodus nicht auf Steam, sondern ein Jahr lang exklusiv nur im Epic Games Store erhältlich ist.

Valve will in den Fällen, in denen das Team eine ungewöhnliche Aktivität als ein solches Review Bombing identifiziert hat, den entsprechenden Zeitraum markieren und den Entwickler benachrichtigen. "Die Reviews aus diesem Zeitraum werden aus der Berechnung der Gesamtbewertung entfernt."

Eine Entscheidung könnte in der Community noch zu Diskussionen führen: Auch Kritik an Maßnahmen zum Digital Rights Management (DRM) - für viele Spieler ein wichtiger Aspekt - gelten nun laut Valve als "Review-Bombs ohne Themenbezug". Das Team habe dies intensiv diskutiert, aber der "'allgemeine' Steam-Spieler" mache sich nicht so viele Gedanken über derartige Themen, glaubt Valve.

Der Epic Games Store, der Steam derzeit mit günstigeren Konditionen für Entwickler und einigen Exklusivangeboten Konkurrenz macht, will übrigens ganz anders mit Nutzerbewertungen umgehen: Hier können die Entwickler entscheiden, ob Reviews angezeigt werden oder nicht. Soweit bekannt, soll es bei dem noch nicht implementierten System aber nicht darum gehen, einzelne Kritiken zu blockieren, sondern alle entweder zuzulassen oder eben nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. 18,99€
  4. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)

plutoniumsulfat 00:10 / Themenstart

Nein, die Nutzung des Begriffes bedeutet schlicht Kontrolle von Information. Das kann...

yumiko 18. Mär 2019 / Themenstart

Deswegen sagen sie es dir auch nicht. Die steht da, aber zählt nicht und du glaubst nur...

Prinzeumel 18. Mär 2019 / Themenstart

Natürlich doch, wenn etwas vom spiel, egal was, das spielerlebnis stört sollte man das...

Chris23235 18. Mär 2019 / Themenstart

Nur mal am Rand gefragt, hat Golem eigentlich noch vor über die Spyware Attitüden des...

Dwalinn 18. Mär 2019 / Themenstart

naja viel Spaß nach berechtigter Kritik zu suchen, das Problem ist ja das diese zwei...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  2. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)
  3. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März

    •  /