Abo
  • Services:

Steam: Valve lässt die Community mitentscheiden

Unter dem Titel Greenlight will Valve sein Onlineportal Steam um Mitbestimmungselemente erweitern. Künftig soll die Community bei der Auswahl etwa von Indie Games eingebunden werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Greenlight
Artwork von Greenlight (Bild: Valve Software)

Ab dem 30. August 2012 soll die Community mitbestimmen können, welche Spiele auf Steam erhältlich sind. Dazu richtet Betreiber Valve Software im Onlineportal auf Basis des Steam Workshops eine Art Rubrik namens Greenlight ein, in der neue Projekte vorgestellt werden und zur Abstimmung stehen. Eine feste Mindestzahl von Stimmen oder Anteilen müssen die Kandidaten nicht erhalten, so Valve - es geht eher darum, dass ein gewisses Interesse aus der Community erkennbar ist.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bechtle AG, Leipzig

Mit Greenlight dürfte sich eines der Probleme zumindest zum Teil erledigen, den Teile der Spielebranche mit Steam haben: den für kleinere Entwickler und Publisher manchmal schwierigen Zugang auf die Plattform. Im Februar 2012 hatte sich etwa der Chef des Hamburger Entwicklerstudios Daedalic Entertainment beschwert, dass Valve die Aufnahme von einigen seiner Werke abgelehnt habe. Und zwar mit der Begründung, dass "ihre Zielgruppe das Spiel nicht interessiert". Bei Greenlight dürfte sich derartiges Interesse zumindest im Ansatz nachweisen lassen - oder eben nicht. Zusätzlich könnte die Plattform stark davon profitieren, wenn künftig Fangemeinden versuchen, möglichst öffentlichkeitswirksam für ihre Lieblingstitel in sozialen Netzwerken zu trommeln.

Valve weist ausdrücklich darauf hin, dass auch Projekte in einem sehr frühen Stadium auf Greenlight vorgestellt werden können - sogar lange, bevor sie fertig zur Veröffentlichung sind. So sollen die Entwickler schon früh mit dem Aufbau ihrer eigenen Community beginnen können. Wer als Spieler einen potenziellen Kandidaten sieht, kann ihn nicht selbst auf Greenlight einreichen, sondern muss die Entwickler bitten, das selbst zu tun.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 49,97€ (Bestpreis!)

HerrMannelig 15. Jul 2012

du hast natürlich recht, trotzdem könnte man die Schwelle noch weiter nach unten...

glacius 11. Jul 2012

unterschätze nicht den Druck einer grossen community auf ein Unternehmen. Allein der...

Planet 11. Jul 2012

Das wäre sicher eine schöne Sache, aber für mich nicht so extrem interessant, weil ich...

Endwickler 10. Jul 2012

muss man das hier durchspielen: https://video.golem.de/games/8624/professor-pym-and-the...

shazbot 10. Jul 2012

Eigentlich ganz einfach: Viele grüne Daumen = Hohes Interessse = Großes Interesse von der...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /