Abo
  • Services:
Anzeige
Unter Steam OS schneiden Radeon-Karten schlecht ab.
Unter Steam OS schneiden Radeon-Karten schlecht ab. (Bild: Valve)

Steam OS: AMDs Grafikleistung unter Linux ist wie gehabt schwach

Unter Steam OS schneiden Radeon-Karten schlecht ab.
Unter Steam OS schneiden Radeon-Karten schlecht ab. (Bild: Valve)

Ein Test aktueller Grafikkarten und Spiele unter Steam OS zeigt, dass AMDs Grafikkarten deutlich schlechter abschneiden als Nvidia-Modelle. Das ist nicht neu, soll sich aber mit dem Vulkan-Treiber ändern.

Anzeige

Phoronix hat in zwei Artikeln aktuelle AMD- und Nvidia-Grafikkarten unter Steam OS verglichen. Der erste Test prüft die Leistung durchweg in der 1080p-Auflösung, der zweite Bericht geht auf die Geschwindigkeit in Ultra-HD ein. Das Resultat ist in beiden Meldungen nahezu identisch: AMDs Radeon-Karten schneiden sehr viel schlechter ab als Nvidia-Modelle, anders als unter Windows klafft eine große Lücke zwischen den Angeboten beider Hersteller.

Verglichen wurde unter Steam OS Brewmaster 2.0 vom 26. Juni 2015, aktuell ist die Version Brewmaster 2.4 vom 19. Oktober. Für die AMD-Karten verwendete Phoronix den Catalyst von September 2015, bei Nvidia-Modellen den Geforce 352.30 von Juli. Getestet wurden ausschließlich Spiele mit integriertem Benchmark oder aufgezeichneten Demos, aber keine selbst erstellten Spielstände. Die Liste umfasst Bioshock Infinite, Counter-Strike Global Offensive, Metro 2033 Redux, Metro Last Light Redux und Team Fortress 2.

Die 1080p-Werte sind zwar trotz eines Core i7-5960X häufig CPU-limitiert, ungeachtet dieser Bremse liegen die Nvidia-Karten aber weit in Front. In vielen Fällen schlägt gar die Geforce GTX 950 die unter Windows locker doppelt so flotte Radeon R9 Fury. In Ultra-HD (3.840 x 2.160 Pixel) sieht es in Bioshock Infinite ähnlich katastrophal aus, in den anderen Spielen kommt die Fury zumindest halbwegs an die Geforce GTX 970 heran oder überholt sie. In Team Fortress 2 reicht es gar für den Spitzenplatz, nicht aber in Counter-Strike Global Offensive mit ebenfalls der Source-Engine von Valve.

Insgesamt betrachtet ist die aktuelle Linux-Leistung von Radeon-Grafikkarten schwach, die Windows-Werte aber zeigen, dass es nicht an der Hardware liegt. Vielmehr sind es die Catalyst-Treiber, denen es an entsprechenden Optimierungen mangelt. Das dürfte sich erst mit dem kommenden AMDGPU-Treiber und der Vulkan-Grafikschnittstelle etwas bessern.

Unter diesen Voraussetzungen verwundert es uns wenig, dass fast alle bisher angekündigten Steam Machines eine Geforce-Grafikeinheit oder -karte verwenden. Radeon-Modelle sind die Ausnahme.


eye home zur Startseite
Lagaz 30. Okt 2015

Ich bin vor längerer Zeit von Windows 8.1 auf Ubuntu 14.04 gewechselt und bin dank der...

Anonymer Nutzer 28. Okt 2015

Unsinn. DirectX 12 ist eine Reaktion auf AMD's Mantle. Microsoft sah Konkurrenz und will...

Stebs 27. Okt 2015

Der Intel Treiber wird laufend weiterentwickelt, jede neue Kernel-Version hat Updates...

wbemtest 27. Okt 2015

Uff... das muss ich erstmal sacken lassen...

JürgenOfner 27. Okt 2015

Ich will ja nicht als Buh-Mann für alle dastehn die die Steambox hier angeben aber ist es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. it.sec GmbH & Co. KG, Ulm, ?Berlin, Ludwigsburg, ?Hamburg (Home-Office)
  3. Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  2. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  3. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  4. Call of Duty

    Infinity Ward eröffnet Niederlassung in Polen

  5. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  6. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  7. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  8. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  9. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  10. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. eher gruselig

    mxcd | 17:42

  2. Hat eventuell Sinn ...

    mxcd | 17:38

  3. Re: AW: Die Spezialisten in Muenchen

    DetlevCM | 17:37

  4. Re: Festplatten inbegriffen?

    nachgefragt | 17:36

  5. Re: Handy-Ticket: Diesmal Deutsche Bahn

    Gtlng | 17:36


  1. 17:49

  2. 17:36

  3. 17:05

  4. 16:01

  5. 15:42

  6. 15:08

  7. 13:35

  8. 12:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel