Abo
  • Services:

Steam: Flight Simulator X hebt mit technischen Updates neu ab

Der legendäre Flight Simulator X von Microsoft ist ab dem 18. Dezember 2014 offiziell über Steam erhältlich - mit der alten Grafik, aber kleinen technischen Anpassungen. Erst 2015 soll dann eine ganz neue Version der Flugsimulation abheben.

Artikel veröffentlicht am ,
Flight Simulator X von 2006
Flight Simulator X von 2006 (Bild: Microsoft)

Das britische Entwicklerstudio Dovetail Games will am 18. Dezember 2014 den Flight Simulator X von Microsoft neu über Steam veröffentlichen. Bei dem Programm gibt es vor allem kleine technische Änderungen am Multiplayermodus - die 2006 veröffentlichte Version hatte schließlich auf Gamespy aufgesetzt, das inzwischen abgeschaltet wurde. Dazu kommt Unterstützung für Windows 8.1.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Landeshauptstadt München, München

Piloten sollen am PC in über 20 simulierte Flugzeuge und Helikopter klettern und damit über 24.000 Flughäfen ansteuern können. Dovetail selbst und einige Partner wollen im Laufe des Jahres 2015 eine Reihe von Erweiterungen speziell für die Steam-Version des Flugsimulators veröffentlichen. Wie viel der neu veröffentlichte Titel kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Ebenfalls bereits 2015 wollen die Entwickler etwas ganz Neues auf Basis des Flight Simulators veröffentlichen. Im Juli 2014 hatten sie bekanntgegeben, dazu eine Kooperation mit dem Rechteinhaber Microsoft geschlossen zu haben.

Woran Dovetail genau arbeitet, ist immer noch nicht bekannt. In einer aktuellen Mitteilung spricht das Studio sogar von mehreren Titeln. Ob darunter ein ähnlich aufwendig und teuer zu produzierendes Schwergewicht wie ein echter neuer Flugsimulator im Stil der alten Titel ist, erscheint nicht sehr wahrscheinlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Rabbit 11. Dez 2014

Aber immer noch besser, es entwickelt jemand langsam weiter und "recycled" es, als es...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /