Abo
  • IT-Karriere:

Steam Dev Days: Controller-Prototyp, PS4-Pad-Support und Link in Samsung-TVs

Valve hat auf den Steam Dev Days einige Neuigkeiten verkündet: Intern arbeitet das Team an einem Tracking-Controller für SteamVR, der Griffbewegungen erkennt, Steam unterstützt bald das Touchpad und Gyroskop des PS4-Pads und Samsung möchte Valves In-Home-Streaming in seine Fernseher integrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Neues von den Steam Dev Days 2016
Neues von den Steam Dev Days 2016 (Bild: Valve)

Auf den Steam Dev Days in Seattle hat Valve den anwesenden Entwicklern und Journalisten viele Einblicke in aktuelle Entwicklungen gegeben: Spannend war beispielsweise ein noch namenloser Controller-Prototyp für SteamVR, den Robert Merki von CognitiveVR und Shawn Whiting von PlutoVR zeigten.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg

Die beiden Controller winden sich jeweils um das Handgelenk und müssen daher nicht festgehalten werden. Die Knöpfe sind um das Trackpad herum angeordnet, was es einfacher machen dürfte, Eingaben zu tätigen. Wie Oculus VRs Touch sollen die Controller erkennen, ob der Nutzer die Hand öffnet oder zugreift. Die beiden Grip-Buttons, die viele Spieler nicht mögen, fehlen dafür.

  • Der neue Controller-Prototyp (Foto: Shawn Whiting/PlutoVR)
Der neue Controller-Prototyp (Foto: Shawn Whiting/PlutoVR)

Im VR-Bereich arbeitet Valve an Linux- und OSX-Unterstützung für SteamVR, bisher läuft die Plattform unter Windows. Unter SteamOS wird dabei offenbar Vulkan als Grafikschnittstelle verwendet, wenngleich das nicht für alle Projekte gelten muss. Um das Spielgefühl angenehmer zu gestalten, plant Valve künftig Asynchronous Reprojection zu integrieren, wie es Oculus VR und Sony bereits verwenden. Neue Lighthouse-Basisstationen und mehr Hardware mit Tracking-Dioden sollen 2017 folgen; Valve hatte das System geöffnet.

Wer bisher das Playstation-4-Pad in Kombination mit Steam verwendet, kann nicht alle Funktionen nutzen - auch das soll sich ändern: Wie Gamasutra berichtet, unterstützt das Steam-API künftig das Touchpad und das Gyroskop des Sony-Controllers. In kommenden Samsung-Fernsehern möchten die Südkoreaner die Technik von Valves In-Home-Streaming-Box Steam Link integrieren, einen Zeitpunkt gibt es aber nicht. Die Steam Dev Days fanden am 12. und 13. Oktober 2016 statt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149,00€, Toshiba 240-GB-SSD für 29,00€, Sandisk...
  3. 135,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...

Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /