Abo
  • Services:
Anzeige
Neues von den Steam Dev Days 2016
Neues von den Steam Dev Days 2016 (Bild: Valve)

Steam Dev Days: Controller-Prototyp, PS4-Pad-Support und Link in Samsung-TVs

Neues von den Steam Dev Days 2016
Neues von den Steam Dev Days 2016 (Bild: Valve)

Valve hat auf den Steam Dev Days einige Neuigkeiten verkündet: Intern arbeitet das Team an einem Tracking-Controller für SteamVR, der Griffbewegungen erkennt, Steam unterstützt bald das Touchpad und Gyroskop des PS4-Pads und Samsung möchte Valves In-Home-Streaming in seine Fernseher integrieren.

Auf den Steam Dev Days in Seattle hat Valve den anwesenden Entwicklern und Journalisten viele Einblicke in aktuelle Entwicklungen gegeben: Spannend war beispielsweise ein noch namenloser Controller-Prototyp für SteamVR, den Robert Merki von CognitiveVR und Shawn Whiting von PlutoVR zeigten.

Anzeige

Die beiden Controller winden sich jeweils um das Handgelenk und müssen daher nicht festgehalten werden. Die Knöpfe sind um das Trackpad herum angeordnet, was es einfacher machen dürfte, Eingaben zu tätigen. Wie Oculus VRs Touch sollen die Controller erkennen, ob der Nutzer die Hand öffnet oder zugreift. Die beiden Grip-Buttons, die viele Spieler nicht mögen, fehlen dafür.

  • Der neue Controller-Prototyp (Foto: Shawn Whiting/PlutoVR)
Der neue Controller-Prototyp (Foto: Shawn Whiting/PlutoVR)

Im VR-Bereich arbeitet Valve an Linux- und OSX-Unterstützung für SteamVR, bisher läuft die Plattform unter Windows. Unter SteamOS wird dabei offenbar Vulkan als Grafikschnittstelle verwendet, wenngleich das nicht für alle Projekte gelten muss. Um das Spielgefühl angenehmer zu gestalten, plant Valve künftig Asynchronous Reprojection zu integrieren, wie es Oculus VR und Sony bereits verwenden. Neue Lighthouse-Basisstationen und mehr Hardware mit Tracking-Dioden sollen 2017 folgen; Valve hatte das System geöffnet.

Wer bisher das Playstation-4-Pad in Kombination mit Steam verwendet, kann nicht alle Funktionen nutzen - auch das soll sich ändern: Wie Gamasutra berichtet, unterstützt das Steam-API künftig das Touchpad und das Gyroskop des Sony-Controllers. In kommenden Samsung-Fernsehern möchten die Südkoreaner die Technik von Valves In-Home-Streaming-Box Steam Link integrieren, einen Zeitpunkt gibt es aber nicht. Die Steam Dev Days fanden am 12. und 13. Oktober 2016 statt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. via Nash direct GmbH, Erlangen
  2. trinamiX GmbH, Ludwigshafen
  3. L'TUR Tourismus AG, Baden-Baden
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch, Baden-Württemberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: Ein paar Fehler, die ich habe

    dEEkAy | 20:07

  2. Re: Wo kann man die Fragen und

    spezi | 20:04

  3. Re: Ist der Akku austauschbar? Beim Vorgänger...

    dynAdZ | 20:00

  4. Geil..

    lottikarotti | 20:00

  5. Re: DSlite und Unitymedia

    RaZZE | 19:58


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel