Steam Deck: Valve optimiert das Spielespeichern

Immer ein aktuelles Savegame, auch beim Wechsel vom Steam Deck auf den Heim-PC - das will Valve über dynamische Cloud-Synchronisation bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Steam Deck
Artwork des Steam Deck (Bild: Valve)

Das Entwicklerstudio Valve hat für das Steam Deck eine neue Funktion namens "dynamische Cloud-Synchronisation" angekündigt. Damit sollen Nutzer auf dem Handheld ein Spiel nicht beenden müssen, damit der aktuelle Fortschritt über die Cloud etwa auf den Spiele-PC übertragen wird.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. DevOps Engineer im Bereich Medizinische Forschung
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Stattdessen reicht es, wenn Steam Deck in den Ruhemodus wechselt - was bei einem Handheld, das man einfach weglegt oder in die Tasche steckt, relativ oft vorkommen dürfte, wie Valve im Firmenblog selbst feststellt.

Wenn die Spieler ihr Steam Deck dann wieder aktivieren, werde "automatisch jegliche gespeicherte Änderung" vom PC oder Laptop wieder heruntergeladen, schreibt Valve. Idealerweise bekommen die Anwender davon kaum etwas mit.

Wenn es nicht so ideal läuft, könnte es aber auch ständig zu Dateikonflikten und verlorenem Fortschritt kommen - es dürfte also spannend sein zu sehen, wie gut die dynamische Cloud-Synchronisation umgesetzt wird.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Funktion steht nicht generell für alle Titel auf dem Steam Deck zur Verfügung, sondern muss über eine entsprechende API von den jeweiligen Entwicklern in das Spiel eingebaut werden. Valve verspricht aber, dass das sehr einfach ist.

Epic Anti-Cheat auf dem Steam Deck

Vor wenigen Tagen hatte Valve angekündigt, dass neben dem hauseigenen Anti-Cheat-Schutz Battleye auch das vom Konkurrenten Epic Games entwickelte Epic-Anti-Cheat-System auf dem Steam Deck unterstützt wird.

Spezielle Anpassungen für die Spiele seien nicht nötig, eine Anleitung zum Aktivieren für Entwickler gibt es direkt bei Valve.

Die ersten Exemplare des Steam Deck sollen ab Ende Februar 2022 an Endkunden ausgeliefert werden. Das Handheld erscheint in drei Versionen, die sich primär durch den verbauten Massenspeicher unterscheiden. Es gibt eine Version mit 64 GByte eMMC-Speicher für 420 Euro, mit 256-GByte-SSD für 550 Euro und mit 512 GByte großer SSD für 680 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Love, Death + Robots 3
Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
Von Peter Osteried

Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /