Steam Deck: Valve nennt Termin für offiziellen Verkaufsstart

Nachdem Valve die Veröffentlichung des Steam Deck zuletzt um zwei Monate verschoben hatte, steht nun der offizielle Release-Termin fest.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Valve hat es geschafft, das Steam Deck erscheint ohne weitere Verzögerungen.
Valve hat es geschafft, das Steam Deck erscheint ohne weitere Verzögerungen. (Bild: Valve)

Der Verkauf des Gaming-Handhelds Steam Deck startet am 25. Februar 2022 offiziell durch. Das kündigte Hersteller Valve jüngst in einem Blogbeitrag an. Ursprünglich hätte das Gerät schon Ende 2021 erscheinen sollen, wurde aufgrund des weltweit vorherrschenden Bauteilemangels aber zuletzt auf einen nicht näher definierten Termin Ende Februar verschoben.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d) Manufacturing Execution System / Smart Factory
    Ehrmann SE, Oberschönegg
  2. Java Developer / Java Entwickler (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte deutschlandweit, Johannsburg (Südafrika), Pilsen (Tschechische Republik)
Detailsuche

Bestellungen sind vorerst nur Kundinnen und Kunden möglich, die ein Steam Deck reserviert haben - und auch hier schränkt Valve die Verfügbarkeit zunächst auf eine kleine Gruppe ein. Wie groß das Kontingent ist, bleibt unklar. Wer zum Kauf berechtigt ist, erhält von Valve am Stichtag um 19 Uhr deutscher Zeit eine Benachrichtigung per E-Mail.

Danach bleiben 72 Stunden Zeit, um die Order abzusetzen. Geschieht das nicht im vorgegebenen Zeitraum, verfällt der Anspruch und der oder die Nächste in der Warteliste rückt nach. Die ersten Bestellungen will Valve am 28. Februar 2022 verschicken. Danach sollen im Wochentakt weitere Kontingente freigegeben werden.

Nur reservierte Modelle bestellbar

Das Steam Deck ist in drei Ausführungen mit unterschiedlicher Ausstattung erhältlich. Bestellen können Kunden aber ausschließlich die Version, für die sie eine Reservierung aufgegeben haben. Valve bietet in seinem Onlinestore auch weiterhin die Option an, die mobile Gaming-Plattform zu reservieren. Wer das jetzt tut, kann seine Bestellung allerdings frühestens im zweiten Quartal 2022 aufgeben.

Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau
Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Valve hatte bereits Mitte Januar 2022 durchblicken lassen, dass die Vorbereitungen für den Verkauf des Steam Deck planmäßig laufen. Zuletzt hatte das Unternehmen damit begonnen, Spiele auf seiner Online-Verkaufsplattform Steam als kompatibel mit dem Steam Deck zu markieren.

Das Handheld erinnert optisch an Nintendos Switch, bietet jedoch vielfältigere Steuerungsoptionen und ist mit deutlich mehr Rechenleistung ausgestattet. Auf dem Gerät sollen selbst aktuelle PC-Spiele reibungslos laufen. Die günstigste Variante kostet 419 Euro und hat 64 Gigabyte internen eMMC-Speicher an Bord. Für 549 respektive 679 Euro gibt es Modelle mit 256 beziehungsweise 512 GByte NVMe-SSD-Speicher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Seitan-Sushi-Fan 28. Jan 2022

Auch wenn's Valve noch nicht offiziell Angekündigt hat, ist ein Rescue Tool, um SteamOS...

Seitan-Sushi-Fan 28. Jan 2022

Aber wenn man mal für eine Minute überlegt, wird man schnell zu dem Schluss kommen, dass...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Satellitenkommunikation
Bundeswehr soll Starlink testen

Das deutsche Heer soll Produkte für private Satellitenkommunikation testen. Das Verteidigungsministerium nennt in diesem Zusammenhang Starlink von SpaceX.
Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

Satellitenkommunikation: Bundeswehr soll Starlink testen
Artikel
  1. City M 2.0: Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike
    City M 2.0
    Strøm baut minimalistisches Pendler-E-Bike

    Das Strøm City M 2.0 ist ein E-Bike, das wegen seiner schlichten Linienführung auffällt und über Indiegogo für 1.095 Euro angeboten wird.

  2. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

  3. Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
    Unikate
    Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

    Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /