Steam Deck: Valve kündigt leistungsstarkes PC-Handheld an

Wie eine Switch auf PC-Basis: Ab 420 Euro können PC-Nutzer von Dezember 2021 an mobil mit dem Steam Deck von Valve spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Steam Deck
Artwork des Steam Deck (Bild: Valve Corporation)

Nach vielen Gerüchten hat Valve einen leistungsstarken Handheld-PC mit dem Namen Steam Deck vorgestellt. Das Gerät erscheint in drei Varianten, die sich allerdings nur im verbauten Massenspeicher unterscheiden - der Rest der Hardware ist gleich.

Stellenmarkt
  1. Netzwerk Spezialist / Spezialistin (m/w/d)
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Hays AG, Dresden
Detailsuche

Die technische Basis wurde laut Valve zusammen mit AMD entwickelt. Es handelt sich um eine proprietäre APU mit 4 bis 15 Watt, deren CPU-Part die etwas ältere Zen-2-Architektur ist. Das System bietet vier Kerne und arbeitet mit acht Threads bei 2,4 bis 3,5 GHz.

Die integrierte GPU besteht aus acht RDNA2-CUs (512 Shader), die mit bis zu 1,6 GHz laufen. Das soll laut Valve zu einer theoretischen Leistung von rund 1,6 Teraflops führen. Standardmäßig sind 16 GByte RAM (LPDDR5-5500) verbaut, die nach aktuellem Informationsstand nicht erweitert werden können, da verlötet. Damit dürfte das Gesamtsystem auch mit der Darstellung von aktuellen PC-Spielen klarkommen.

Der LCD-Bildschirm des Steam Deck verfügt über eine Diagonale von 7 Zoll mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixel bei 60 Hz und einer Helligkeit von 400 Nits. Die ebenfalls frisch angekündigte Nintendo Switch OLED bietet mit einem gleich großen Display eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Steam Deck kann über HDMI 2.0 und Displayport 1.4 an größere Bildschirme angeschlossen werden. Außerdem sind Ethernet und mehrere USB-Anschlüsse verfügbar, darunter USB-C für die Stromzufuhr. Für Drahtlosverbindungen stehen Bluetooth 5.0 und WLAN (IEEE 802.11 a/b/g/n/ac) zur Verfügung. Auch Lautsprecher, eine Kopfhörerbuchse und Mikrofone sind mit an Bord.

Akku für maximal 8 Stunden Spiel

Der 40-Wattstunden-Akku hält nach Angaben von Valve rund zwei bis acht Stunden beim Spielen durch. Konkret hängt das aber sicherlich extrem vom jeweiligen Game ab. Bei leistungshungrigen Actiontiteln dürfte das Handheld rasch ans Stromnetz müssen.

Gesteuert wird über den Touchscreen sowie mit Tasten und Analogsticks. Darunter befindet sich als Besonderheit jeweils ein kleines Trackpad mit haptischem Feedback. Das erinnert an den Steam Controller - soll aber eine um 55 Prozent bessere Latenz bieten, sagt Valve. Ein weiteres Extra ist Bewegungssteuerung, so dass man etwa einen Gegner durch Heben und Senken mit dem Steam Deck selbst anvisieren können soll.

  • Artwork des Steam Deck (Bild: Valve Corporation)
  • Artwork des Steam Deck (Bild: Valve Corporation)
  • Artwork des Steam Deck (Bild: Valve Corporation)
  • Artwork des Steam Deck (Bild: Valve Corporation)
  • Artwork des Steam Deck (Bild: Valve Corporation)
Artwork des Steam Deck (Bild: Valve Corporation)

Als Betriebssystem verwendet das Handheld laut Valve eine spezielle Version von SteamOS, die Games laufen über Proton. Auf den meisten Bildern des Handheld ist - abgesehen von Spielen - der Onlineshop Steam als eine Art Benutzeroberfläche zu sehen.

Steam Deck: Vorbestellungen ab dem 16. Juli 2021 möglich

Dessen Chat-System soll es ebenfalls auf dem Deck geben, dazu kommen Benachrichtigungen. Steam Deck soll Remote Play erlauben, also das Streamen vom heimischen PC auf das Handheld. Savegames sollen synchronisiert werden.

Nintendo Switch Lite, Standard, grau

Das Steam Deck kann laut Hersteller ab 19 Uhr am 16. Juli 2021 über die offizielle Webseite vorbestellt werden - die Reservierung kostet 4 Euro. Die Auslieferung soll im Dezember 2021 erfolgen, ein konkretes Datum gibt es noch nicht.

Mit 64 GByte eMMC kostet das Handheld rund 420 Euro, mit 256 GByte NVMe rund 550 Euro und mit 512 GByte NVMe SSD rund 680 Euro; laut Valve ist Letzteres nicht nur am größten, sondern auch am schnellsten. Alle Versionen können mit einer M.2-2230-SSD und mit einer Micro-SD-Karte erweitert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cruse 21. Jul 2021

Man kann alles mögliche auf die Pads legen. Gibt Erklärvideos von valve.

Sportstudent 19. Jul 2021

Bei vielen Crossplattform Titeln hast du doch überhaupt keinen Unterschied, darauf wollte...

Sportstudent 17. Jul 2021

Ein Grund für die Nerds für ein bisschen mehr Fitness. :^)

spitfire_ch 16. Jul 2021

Reservieren kann ich's hier dennoch nicht :(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reparatur von Elektroauto-Akkus
Wie eine Operation am offenen Herzen

Eine defekte Zelle ist noch lange kein Grund für einen Wechsel des Akkus. Doch wie gehen Hersteller mit defekten Batterien von Elektroautos um?
Ein Bericht von Dirk Kunde

Reparatur von Elektroauto-Akkus: Wie eine Operation am offenen Herzen
Artikel
  1. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  2. Debugging: Microsoft macht Office Symbols öffentlich
    Debugging
    Microsoft macht Office Symbols öffentlich

    Microsoft macht Symbol-Dateien der Office-Anwendungen für Debugging zwecks Diagnostik und Bug-Hunting öffentlich.

  3. Wegen Twitter-Deal: Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert
    Wegen Twitter-Deal
    Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Milliardenwert

    Der Tesla-CEO bereitet sich auf den "hoffentlich unwahrscheinlichen" Fall vor, dass er Twitter tatsächlich kaufen muss.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 Ti 1.089€, Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /