Abo
  • Services:

Steam Controller: Ghost-Modus statt Touchpad

Auf den Steam Dev Days hat Valve einen neuen Prototyp des Steam Controllers gezeigt. Die vier Tasten in der Mitte fehlen nun, das einst geplante Touchpad ist gestrichen. Dafür hat Valve vier Knöpfe hinzugefügt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Steam Controller aus dem 3D-Drucker
Der neue Steam Controller aus dem 3D-Drucker (Bild: Steam Database)

Valve hat in Seattle bei den Steam Dev Days wie erwartet eine überarbeitete Version des Steam Controllers vorgestellt. Im Vergleich zum bisherigen Prototyp wurden die zentralen Tasten durch insgesamt acht Knöpfe ersetzt, der sogenannte Ghost-Modus soll das angedachte Touchpad durch Gesten ersetzen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München
  2. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen

Valve hat die vier Schultertrigger und die rückwärtigen Tasten ebenso wie die beiden Trackpads beibehalten, die drei länglichen Tasten hingegen fielen wie die vier quadratischen in der Mitte weg. Eigentlich sollte hier später ein Touchpad verbaut werden, Valve hat sich stattdessen für ein Layout mit zwei Vierergruppen von Knöpfen entschieden - ein eher klassisches Design.

  • Der neue Steam Controller als Render-Bild (Bild: Leszek Godlewski)
  • Die Steam Dev Days finden in Seattle, Washington statt. (Bild: Ethan Lee)
  • Valve zeigt dort aktuelle Entwicklungen... (Bild: Tomas Rawlings)
  • ... wie diverse Steam Machines. (Bild: Tomas Rawlings)
  • Die Agenda der Steam Dev Days (Bild: Valve)
Der neue Steam Controller als Render-Bild (Bild: Leszek Godlewski)

Die neue Tastenanordnung dürfte die geplante Steuerung von komplexen Spielen wie Dota 2 erleichtern, der Titel ist bisher praktisch nur mit Maus und Tastatur komfortabel zu bedienen. Interessant ist zudem die Idee des Ghost-Modus, bei dem Valve angeblich eine Steuerung durch Gesten ermöglichen möchte: Ein Sensor soll die Fingerbewegungen registrieren und diese mittels eines UI-Layers auf dem Bildschirm darstellen.

Weiterhin hat Alienware angekündigt, die eigene Steam Machine im September auszuliefern - wenn alles klappt. Spätestens Weihnachten soll der Rechner aber im Handel sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 4,99€
  4. (-35%) 19,49€

boiii 17. Jan 2014

Wenn man in GTA V das Auto Aim ausstellt, landet man übrigens auf Servern, bei denen...

Anonymer Nutzer 16. Jan 2014

Oder wenn zumindest links einer sein würde. Muss ja nicht groß sein,so wie bei der Vita...

Fatwgo 16. Jan 2014

Die Idee von 2x 4 Knöpfen mittig um beispielsweise Dota² besser spielen zu können ist...

dopemanone 16. Jan 2014

da landet der daumen auch bei mir eher mittig, aber IMO macht das keinen sinn, da die...

dopemanone 16. Jan 2014

ich kann es mir noch nicht vorstellen, aber glaube nicht, dass ich die mögen werde...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /