Abo
  • Services:
Anzeige
Der Steam Controller beim Steuern von Trine 2
Der Steam Controller beim Steuern von Trine 2 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Steam Controller ausprobiert Gelungen, aber gewöhnungsbedürftig

Der Steam Controller liegt etwas anders in der Hand als gängige Gamepads, zudem erfordern die beiden Trackpads eine Umgewöhnung. Nach ein paar Minuten steuern sich Spiele mit dem Valve-Controller in Teilbereichen dafür besser als je zuvor.

Anzeige

Valve ist einfach Valve. Deswegen ist die aktuelle Version des Steam Controllers mit Sicherheit nicht die, die es später zu kaufen gibt - das sagen selbst die Entwickler. Und damit meint Gabe Newell nicht die vier Tasten in der Mitte, die später durch ein zentrales Touchpad ersetzt werden sollen, sondern die komplette Tastenanordnung. Zudem ist der aktuelle, per Mikro-USB angeschlossene Prototyp extrem leicht, wodurch er subjektiv wenig hochwertig wirkt. Mit einem Funkmodul - Valve denkt über Bluetooth nach - dürfte der Controller besser in der Hand liegen.

Allerdings gefällt uns die Ergonomie auch jetzt schon: Sowohl große als auch kleine Hände kommen mit dem Valve-Gamepad zurecht, die bauchigen Griffstücke ermöglichen ein entspanntes Auflegen der Daumen auf die beiden leicht konkaven Trackpads. Diese basieren auf Zylinderspulen, daher fühlt es sich fast so an, als ob der Finger eine Kugel dreht - das haptische Feedback liefern die Aktoren gleich mit.

Im Shooter Metro Last Light dient das linke Trackpad als WASD-Ersatz, hier scheint jedoch keine Kugel unter dem Pad zu liegen. Je weiter der Finger von der Mitte entfernt ist, desto flotter bewegt sich die Spielfigur - wie bei einem Analogstick auch, zwei Linien helfen dabei, die Position des Daumens einzuschätzen. Ein Klick auf das Pad löst einen Sprung aus, was eine sinnvolle Verknüpfung zweier Bewegungen ist.

Selbiges gilt für das rechte Trackpad, welches das Fadenkreuz "kugelt": Ein Klick dient als E-Taste zum Aufnehmen von Waffen und Munition, auch hier empfinden wir die Koppelung als logisch. Da allerdings eine Beschleunigung der Fadenkreuzbewegung einsetzt, wenn sich der Finger von der Mitte entfernt, steuert sich Metro Last Light zu Beginn ungewohnt und wenig präzise - wie bei einer Mausbeschleunigung wird die Eingabe verfälscht. Diese Eigenart kann jedoch deaktiviert werden.

  • Der Steam Controller verfügt über zwei optisch identische, technisch jedoch unterschiedliche Trackpads. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Auf der Unterseite befinden sich zwei weitere Tasten. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die Schultertasten des Prototyps drücken sich vergleichsweise schwammig. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
  • Die bauchigen Griffstücke sind gewöhnungsbedürftig. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Der Steam Controller verfügt über zwei optisch identische, technisch jedoch unterschiedliche Trackpads. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die Schultertasten sind wie üblich mit Kimme und Korn sowie Feuern belegt, sie bieten jedoch kein Force Feedback wie die Trigger des Xbox-One-Controllers. Zudem drücken sie sich recht schwammig, da es ihnen an Zug mangelt. Die insgesamt vier Tasten (A, B, X, Y) neben den Trackpads bieten Funktionen wie Nachladen, wir drückten intuitiv den richtigen Knopf.

Auf der Unterseite befinden sich zwei weitere Tasten, in Metro übernehmen diese die Funktionen Ducken sowie Waffe wechseln - wer beim Feuern via Schultertaste den Controller unwillkürlich fester greift, löst sie versehentlich aus. Dafür muss der Daumen nicht mehr das Trackpad respektive bei einem üblichen Controller den Analogstick verlassen, um sich zu ducken oder zu springen - das finden wir gut.

Die komplette Belegung der Schalter ist mit einer länglichen Taste frei konfigurierbar, die Knöpfe daneben dienen als Escape- sowie Enter-Funktion.


eye home zur Startseite
s1ou 13. Jan 2014

Besonders die "Hmm eigentlich brauche ich es nicht aber für 3¤ kann man es mal kaufen...

Niaxa 10. Jan 2014

Kein Mensch spielt einen Shooter am PC gerne mit einem Gamepad. Wer das macht, sieht sich...

scorpa1 09. Jan 2014

Der user kann selber einstellen ob sich die touchpads wie analogsticks verhalten oder wie...

Hotohori 09. Jan 2014

Noch ist nicht mal das Design wirklich final und du fragt schon nach einem Termin...

Hotohori 09. Jan 2014

Thx, die MotionJoy Software startet bei mir alle paar Wochen mal beim Windows Start...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VSA GmbH, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
  4. Debeka Kranken- und Lebensversicherungsverein a. G., Koblenz


Anzeige
Top-Angebote
  1. 8,99€
  2. 599,00€ statt 729,00€
  3. 69,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  2. Prime Reading Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Mehr = Mehr Gut?

    ArcherV | 22:46

  2. Re: Vergleich zur X Serie

    Itchy | 22:44

  3. Re: Schon ausverkauft

    LH | 22:32

  4. Re: Helgoland...

    Der_aKKe | 22:27

  5. Re: Ach ja...

    DerDy | 22:05


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel