Abo
  • Services:

Steam: British Telecom verklagt Steam wegen Patentverletzungen

Mit der Bibliothek, dem Chat und dem Messenger von Steam verstößt Valve gegen Patente von British Telecom - findet jedenfalls British Telecom. Das Unternehmen hat nun eine Klage eingereicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Steam
Logo von Steam (Bild: Valve)

British Telecom (BT) hat im US-Bundesstaat Delaware eine Patentklage gegen Valve eingereicht - die Richter dort gelten als besonders entschlossen im Kampf gegen Patentverletzungen. In dem Streit geht es darum, dass Valve mit seinem Onlineshop Steam gegen vier Patente von BT verstößt - findet jedenfalls das Telekommunikationsunternehmen.

Stellenmarkt
  1. Mariaberg e.V., Gammertingen
  2. Max Weishaupt GmbH, Schwendi bei Ulm

Betroffen sind unter anderem die Bibliothek und der Messenger von Steam. Die betroffenen Technologien und Verfahren kommen nicht nur bei Steam zum Einsatz, sondern auch bei sehr vielen anderen Diensten im Netz.

BT sagt, dass Firmenvertreter schon seit Oktober 2015 versuchen, in Kontakt mit Valve zu treten, aber nie eine Antwort bekommen, berichtet unter anderem die BBC. Tatsächlich gilt Valve als sehr verschlossen, auch andere Firmen oder Pressevertreter erhalten auf Anfragen nur in absoluten Ausnahmefällen eine Reaktion.

Die Firma wurde erst im Juli 2016 wegen des Verdachts auf Förderung unerlaubten Glücksspiels verklagt, dabei geht es um den Handel mit Waffen-Skins.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. ab 499€

Garius 03. Sep 2016

Bemerkenswert. +1

Der Held vom... 03. Sep 2016

Jepp, man trägt erst einmal nur die Kosten des Verfahrens. Die reinen Gerichtskosten...

Nudelarm 03. Sep 2016

Schon witzig; die Patente wurden '98 rum registriert und nun bemüht man sich "schon seit...


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten
  2. Getty Images KI-System hilft bei der Bildersuche
  3. OpenAI Roboterhand erhält Feinmotorik dank KI

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

    •  /