Abo
  • Services:

Steam: Beta-Client zählt die Bildrate

Ganz oben auf der Wunschliste für Steam dürfte ein Zähler für die Frames per Second bei vielen Spielen schon lange stehen. In der jüngsten Betaversion seiner Software hat Valve die Funktion endlich eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo von Steam
Das Logo von Steam (Bild: Valve)

Das Entwicklerstudio Valve hat in die Betaversion von Steam einen Zähler für die Bildrate in PC-Spielen eingebaut - und erfüllt damit endlich einen Wunsch vieler Kunden. Wann die auch im "finalen" Client per Knopfdruck erkennen können, wie viele Frames per Second (fps) ein Game gerade darstellt, ist noch nicht klar. Allzu lange sollte es bis zur Veröffentlichung nicht mehr dauern. Bislang war die einfachste Art, die Bildrate zu sehen, der Einsatz von Werkzeugen wie Fraps.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Auf der offiziellen Übersichtsseite listet Valve auch die weiteren Neuerungen im Client auf. So wird die CPU bei bestimmten Animationen und Videos weniger belastet, auch die Darstellung von Videos beim Streaming wird verbessert.

Für Valve und Steam hat das neue Jahr übrigens mit einem Rekord begonnen: Am 1. Januar 2015 waren rund 8,47 Millionen Nutzer zum selben Zeitpunkt auf dem Portal eingeloggt - so viele wie nie zuvor. Zwei Tage später, also am 3. Januar 2015, waren es dann sogar ein paar mehr: Über 8,5 Millionen Spieler haben Steam gleichzeitig verwendet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 2,99€
  3. 9,95€
  4. 2,49€

ordawg 12. Jan 2015

Ich habe nicht über Overwolf immer eine VAC Verbot gehört. Es ist nichts gegen die TOS im...

razer 06. Jan 2015

in den faellen von assetto corsa und csgo bspw haengt die synchronisation mit dem server...

JakeJeremy 06. Jan 2015

Alleine Binding of Isaac: Rebirth ist schon genug Grund für mich, dieses Jahr zu feiern. :)

Bouncy 06. Jan 2015

Machst du daraus dann auch hübsche Grafiken, wie sich der Staublevel in deinem PC über...

Anonymer Nutzer 05. Jan 2015

lamm edit: gog


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /