Abo
  • Services:
Anzeige
Im Stead XP sind ein Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop eingebaut.
Im Stead XP sind ein Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop eingebaut. (Bild: Kickstarter)

Stead XP: Wackelfreie Videos dank Sensormodul für jede Kamera

Im Stead XP sind ein Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop eingebaut.
Im Stead XP sind ein Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop eingebaut. (Bild: Kickstarter)

Auf Kickstarter wird derzeit mit Stead XP eine Sensorbox beworben, die alle Bewegungen der Kamera aufnimmt. Das Datenmaterial wird später benutzt, um die aufgenommenen Videos ruckelfrei zu stabilisieren. Die Lösung ist mit Gopros, aber auch DSLRs und größeren Kompakt - und Systemkameras kompatibel.

Anzeige

Mit Stead XP soll die Videostabilisierung von Kameras auf ein neues Niveau gehoben werden. Statt mit viel Aufwand Sensor oder Objektivelemente beweglich aufzuhängen oder dem Rechner in der Kamera die Arbeit zu überlassen, haben die Entwickler von Stead XP eine kleine Box entwickelt, die die Bewegungsdaten mitschreibt, während der Anwender filmt.

Das Modul wird auf oder an die Kamera gesteckt. Für die Gopro-Actionkameras gibt es ein passendes Modul für die Rückseite, bei allen anderen Kameras wird der Blitzschuh als Halterung genutzt.

In der Stead XP sind ein Beschleunigungsmesser und ein Gyroskop für die Lageerkennung eingebaut. Die Kamera nimmt also weiter wackelige Videos auf, die erst im Rechner mit der ebenfalls für das Kickstarter-Projekt entwickelten Software zur Ruhe gebracht werden.

Die Stead XP wiegt gerade einmal 34 Gramm (Gopro) beziehungsweise 60 Gramm und speichert ihr Datenmaterial auf Micro-SD-Karten. Über USB wird der interne Akku der großen Version wieder aufgeladen. Die Synchronisation erfolgt über den Toneingang der Kamera mit Hilfe eines Kabels. Auch der Videoausgang der Kamera wird mit der Box verbunden.

Mittlerweile sind nur noch Stead XP ab 200 US-Dollar im Rahmen der Kickstarter-Kampagne zu haben. Die Auslieferung soll im Januar 2016 beginnen. Die Kampagne selbst hat schon rund 370.000 US-Dollar eingebracht und läuft noch bis zum 10. Oktober 2015.


eye home zur Startseite
EWCH 28. Sep 2015

rausrechnen klappt nur bei statischen Objekten. Wenn ich z.B. die Kamera zur Seite...

olleIcke 28. Sep 2015

Whow! Sehr cool! Ich frage mich wieso das nicht Standard ist bei den Telefon-Kamera-Apps...

Aureus 28. Sep 2015

Gutes und wichtiges Argument! Das erinnert mich an den 2D-Bildbearbeitungsbereich, weil...

ashahaghdsa 28. Sep 2015

Was dem aber wahrscheinlich fehlt ist GPS. Nur mit Beschleunigungssensoren/Gyros driftet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Comline AG, Dortmund
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. AEVI International GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 3,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    TrudleR | 23.09. 23:51

  2. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    TrudleR | 23.09. 23:36

  3. Akku. Standbyzeit

    AnDieLatte | 23.09. 23:30

  4. Re: Typich das Veralten der Massen

    AnDieLatte | 23.09. 23:26

  5. Re: hmmm

    AllDayPiano | 23.09. 23:21


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel