Abo
  • Services:

Stdcxx: Apache mottet C++-Bibliothek ein

Die Apache-Foundation möchte ihre Standard-C++-Bibliothek in den Attic verschieben. Damit wird die Entwicklung der Software offiziell beendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Apache beendet offiziell die Entwicklung einer Standard-C++-Bibliothek.
Apache beendet offiziell die Entwicklung einer Standard-C++-Bibliothek. (Bild: Apache Software Foundation)

Attic, zu Deutsch Dachboden, ist der Ort, an dem die Apache Software Foundation (ASF) Projekte sammelt, die nicht mehr aktiv entwickelt werden und ihr Lebensende erreicht haben. Während seines Juli-Treffens hat der Vorstand der ASF nun beschlossen, die Standard-C++-Bibliothek Stdcxx in den Attic zu verschieben.

Stellenmarkt
  1. Rhodia Acetow GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

Die Bibliothek ist eine freie Implementierung des Standards ISO/IEC 14882:2003 und wird seit 2005 als Apache-Projekt geführt, nachdem Rogue Wave Software ihre vormals proprietäre Implementierung der ASF spendete. Die letzte erschienene Version 4.2.1 der Bibliothek datiert jedoch auf den Mai 2008, danach geplante Veröffentlichungen blieben aus.

Als Alternativen für Entwickler bleibt nun noch die Standard-C++-Bibliothek von GCC, die in ihrer aktuellen Version jedoch unter der GPLv3 steht und von einigen Programmierern deswegen nicht genutzt wird. Anwender, die eine freizügigere Lizenz nutzen möchten, können die Libc++ von LLVM nutzen. Letztere ist komplett kompatibel zu C++11, kann derzeit aber nur problemlos unter Mac OS X verwendet werden. Portierungen auf Windows oder Linux sind jedoch in Arbeit.

Der ASF-Vorstand ruft Freiwillige auf, beim Umzug der Bibliothek zu helfen. In einer ersten Reaktion auf die Ankündigung zeigt sich ein Entwickler jedoch sehr unzufrieden über den Schritt der ASF.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  2. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)
  3. 699€ statt 1.199€ im Vergleich
  4. (u. a. HP Omen 1100 Gaming-Tastatur für 49,99€ statt 79,99€ und HP 15.6" Topload Tasche...

demon driver 22. Jul 2013

..., dass der bei der ASF bestehende Quasi-Automatismus eines "retire" infolge von...

nille02 21. Jul 2013

Nein.

nille02 20. Jul 2013

Bitte versuch nicht eine Diskussion über Freie Software vom Zaun zu brechen, keine Seite...

theuserbl 20. Jul 2013

... und die stellt wiederum die Entwicklung am Projekt ein. Stdcxx, BCEL und andere haben...

nille02 20. Jul 2013

Dass niemand geklärt hat ob die extra Klauseln überhaupt gültig sind. Hätte man von...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
BMW i3s im Test
Teure Rennpappe à la Karbonara

Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
  2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
  3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /