Abo
  • IT-Karriere:

Statusleuchten mal anders: Blendend informiert durchs L8 Smartlight und Blink(1)

Was, wenn etwas Wichtiges passiert, das man nicht verpassen will, eine Störung durch einen schrillen Alarm nicht sinnvoll ist? Die USB-Statusleuchte Blink(1) und der portable "Licht-Lautsprecher" L8 Smartlight sollen das ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Das L8 Smartlight informiert mit 8-x-8-RGB-LED-Pixeln
Das L8 Smartlight informiert mit 8-x-8-RGB-LED-Pixeln (Bild: L8 Smartlight)

Der Server spinnt? Es gibt eine Unwetterwarnung? Eine wichtige Nachricht ist eingetroffen? Zwei Kickstarter-Projekte sollen durch helle und bunte Lichtzeichen über verschiedene eingetretene Zustände informieren.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin-Tempelhof
  2. Hays AG, Berlin

Das von ThingM entwickelte Blink(1) ist ein einfaches, aber robustes RGB-Licht für die USB-Schnittstelle und soll auch aus den Augenwinkeln noch gut erkannt werden können. Die Entwickler bewerben Blink(1) als Super-Status-Leuchte, da sie durch unterschiedliche Farben, Helligkeiten und Leuchtmuster informieren kann.

Das leuchtstarke USB-HID-Gerät soll nicht nur für Notebooks, Desktop-PCs und Server interessant sein, sondern auch für Embedded Systems. Unter Windows kann Blink(1) als Systemdienst, unter Mac OS X als Applescript-Target und unter Linux mittels Kommandozeile angesteuert werden.

Matrix statt Einzelleuchte

Das L8 Smartlight soll auch informieren, verfolgt aber einen anderen Ansatz. Es wird per Bluetooth mittels Android- und iOS-Apps gesteuert - oder über ein eigenes API nebst SDK auch von anderen Anwendungen. Es verfügt über einen Akku, Beschleunigungs-, Temperatur- und Helligkeitssensoren. Damit ist es mehr als nur ein mobiles Lämpchen.

Die smarte Lampe verfügt auf ihrer Vorderseite gleich über 64 mehrfarbige LEDs, die in einer 8-x-8-Matrix organisiert komplexere optische Hinweise in Form von Icons, Farbspielereien und auffälliges Blinken übermitteln können. Auf der Rückseite des L8 Smartlight gibt es eine ebenfalls sehr leuchtstarke einzelne Status-LED.

Im Unterschied zu Blink(1) kann das L8 Smartlight damit mehr Informationen anzeigen oder auch künstlerisch als Lichtskulptur eingesetzt werden. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig, das L8 Smartlight könnte etwa ein lautloser Hinweis auf einen Anruf sein, den aktuellen Stand von Fußballspielen, Wettersymbole oder große Richtungspfeile für Navigationssoftware anzeigen.

In ihrem Kickstarter-Video haben die Entwickler mit einem großen, zur Röhre geformten Blatt Papier eine einfache Stimmungslampe aus dem L8 gebastelt.

  • Blink(1) - die "Super-Status-Leuchte" von ThinkM sucht Vorbesteller auf Kickstarter. (Bild: ThinkM)
  • Blink(1) - kann auch am WLAN-Router informieren... (Bild: ThinkM)
  • Blink(1) - ... oder im Rechenzentrum grünes Licht zeigen. (Bild: ThinkM)
  • L8 Smartlight - per Bluetooth ansteuerbar (Bild: L8 Smartlight)
  • L8 Smartlight - Matrix aus 8 x 8 bunten LEDs (Bild: L8 Smartlight)
  • L8 Smartlight - optischer Alarm für Anrufe auf dem Smartphone (Bild: L8 Smartlight)
Blink(1) - die "Super-Status-Leuchte" von ThinkM sucht Vorbesteller auf Kickstarter. (Bild: ThinkM)

Um Blink(1) und das L8 Smartlight zur Marktreife zu bringen und genügend Vorbesteller zusammenzubekommen, suchen beide Projekte Unterstützung über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Dazu hat Blink(1) noch bis zum 13. August 2012 und das L8 Smartlight bis zum 3. August 2012 Zeit. Die angestrebten Ziele liegen bei 29.000 US-Dollar respektive 90.000 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,56€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 21,99€
  4. 137,70€

SoniX 10. Jul 2012

Ja eben. Das ist nun wirklich nichts weltbewegendes. Das kann man sich sogar selbst...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


      •  /