Statt Twitch Prime: Amazon bietet Spielinhalte über Prime Gaming

Ingame-Dollar für GTA 5 Online, Ultimate-Team-Pakete für Fifa 20 und PC-Spiele: Amazon überschüttet Prime-Abonnenten mit Spielinhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Prime Gaming
Artwork von Prime Gaming (Bild: Amazon)

Amazon hat das vor allem auf die Videoplattform ausgerichtete Twitch Prime durch ein neues Angebot namens Prime Gaming abgelöst. Darin geht es noch wesentlich stärker als bislang darum, den Abonnenten von Prime (ab rund 8 Euro im Monat) eine Vielzahl von Spielinhalten anzubieten. Eine Verknüpfung mit Twitch ist für den Zugriff auf Prime Gaming nicht nötig.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. Inhouse Consultant Reporting (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels
Detailsuche

Der Anbieter hat offensichtlich darauf geachtet, dass kaum jemand beim neuen Abo leer ausgeht - nur die Fans von Fortnite und World of Warcraft finden (bislang) keine Extras.

Mit dabei sind aber GTA 5 Online, für das es momentan über Prime Gaming jeden Monat eine Millionen Ingame-Dollar gibt, sowie Red Dead Redemption 2 - da erhält man noch bis Jahresende 6.000 Trapper-Erfahrungspunkte.

Die Spieler von League of Legends bekommen zufällig ausgewählte Skin-Splitter, die von Fifa 20 ein Ultimate-Team-Paket. Ähnlich sieht es bei Apex Legends, Warframe, Doom Eternal und World of Tanks aus: Überall gibt es Kleinigkeiten, die sonst nur mit relativ viel Aufwand oder anders als über Prime Gaming gar nicht erhältlich sind.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Abgerundet wird das Ganze durch etwas mehr als 20 vollwertige PC-Spiele, die man herunterladen und dauerhaft behalten kann. Besonders hochwertig ist das Angebot allerdings nicht: Es finden sich viele Prügelspiele und andere simple Actiontitel. Einziger Ausreißer ist das in Deutschland produzierte Adventure Trüberbrook, das immerhin der Hauptgewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019 war.

Amazon hat nach eigenen Angaben mit Entwicklerstudios wie Riot Games, Roblox Corp. und Rockstar Games langfristige Vereinbarungen abgeschlossen, so dass jeden Monat neue Inhalte freigeschaltet werden können.

Ebenfalls enthalten in Prime Gaming sind Inhalte, die es bislang über Twitch Prime gab - insbesondere die Gutschrift von rund 5 Euro, mit der man also weiterhin als Zuschauer seinen Lieblings-Streamer mit einem Abo unterstützen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


genussge 12. Aug 2020

Schaut danach aus, dass die Umstrukturierung ein Schritt für die Vorbereitung des eigenen...

BeatYa 12. Aug 2020

Prime funktioniert wunderbar. Bisher alles immer in Kürze erhalten. Wenn es wirklich...

most 12. Aug 2020

Ja stimmt, war mir gar nicht mehr bewusst, weil Werbung bei mir natürlich gefiltert wird.

Schwätzer 11. Aug 2020

Die Mucke war auch geil^^ youtube.com *slash* watch?v=klwTp6JjxK4

most 11. Aug 2020

Geht z.B. mit dem Sync Tool eines QNAP NAS



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Artikel
  1. Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
    Giga Factory Berlin
    Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

    Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

  2. Abonnenten verärgert: Spotify entfernt speziellen Automodus
    Abonnenten verärgert
    Spotify entfernt speziellen Automodus

    Durch den Wegfall von Car View wird die Nutzung von Spotify für Autofahrer im Fahrzeug gefährlicher.

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD-CPUs zu Bestpreisen (u. a. Ryzen 7 5800X 348€) • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ [Werbung]
    •  /