Abo
  • Services:

Statt NX: Nintendo stellt Tegra-basierte Hybridkonsole Switch vor

Unter dem Namen Switch will Nintendo im März 2017 sein bislang unter dem Namen NX angekündigtes Konsolen-Handheld anbieten. Es ist gleichermaßen für Unterwegs wie für Zuhause geeignet. Das SoC stammt von Nvidia.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Switch ist für Unterwegs und für Zuhause gedacht.
Nintendo Switch ist für Unterwegs und für Zuhause gedacht. (Bild: Nintendo)

Nintendo hat in einem Trailer sein für März 2017 angekündigtes neues Konsolen-Handheld-Hybrid vorgestellt. Der Projektname NX musste der offenbar finalen Bezeichnung Switch weichen, was auch das Alleinstellungsmerkmal beschreibt: Mit wenigen Handgriffen lässt sich etwa das Heimgerät vom Fernseher abkoppeln, und neu an ein Display für Unterwegs anschließen. Der Spieler soll so nahtlos vom Sofa auf Weltreise gehen und immer sein Lieblingsspiel dabeihaben können - im Video wird das unter anderem anhand des nächsten Zelda präsentiert.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Außerdem sollen mit den beiden seitlichen Teilen des Switch auch mehrere Spieler an einem Display gegen- oder miteinander antreten können. Nintendo zeigt das mit einer Splitscreen-Variante von Mario Kart auf der mobilen Version von Switch. Im Video ist außerdem ein neues Mario-Jump-and-Run und ein vermutlich ebenfalls neues Splatoon zu sehen.

CPU und GPU basieren auf den Tegra-Chips von Nvidia, konkrete Details verrät der Hersteller in seiner Ankündigung noch nicht. Offenbar hat Nvidia auch sonst viel technische Arbeit geleistet. Nintendo und Nvidia haben zumindest einen Teil der Systemsoftware zusammen entwickelt, wobei Nvidia neue Bibliotheken, eine Physikengine, APIs und mehr speziell für Switch programmiert hat.

Die beiden einzeln transportierbaren Seitenteile tragen übrigens den Namen Joy-Con (L) und (R), der Teil dazwischen heißt Joy-Con. Wer mag, kann neben den Joy-Con-Controllern auch den optionalen Nintendo Switch-Pro-Controller verwenden, der wie ein klassisches Gamepad aussieht. Die Docking-Station für Zuhause hat die Bezeichnung Switch Dock.

Im Trailer wird angedeutet, dass der Spieler ein Cartridge verwendet, was zu früheren Gerüchten über das Gerät passen würde. Allerdings dürfte Nintendo auch auf den digitalen Vertrieb setzen. Weitere Infos hat die Firma bislang nicht veröffentlicht, insbesondere ist noch nichts über den Preis bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-81%) 5,75€
  3. 4,99€

ThaKilla 25. Okt 2016

Die selben Bedenken habe ich auch. Der SOC wird einiges an Watt brauchen um an die...

Spiritogre 25. Okt 2016

Shenmue galt damals als Kostenbrecher, der erste Titel, der eine wahre Explosion...

Dwalinn 25. Okt 2016

Meine Problem war eher das die Reichweite so schlecht war. Auf dem pad habe ich meistens...

Trollversteher 25. Okt 2016

Naja, diese "Tägliche Ressourcen-Klickorgie"-F2P-Spiele überfluten zwar gerade die...

Bill S. Preston 24. Okt 2016

Ich denke schon. Ich habe eine Shield TV Box. Da läuft alles ordentlich. Dazu hätte ich...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /