Statt Kinostart: Neuer Pixar-Film Soul erscheint zu Weihnachten bei Disney+

Mulan bleibt vorerst der einzige fürs Kino geplante Spielfilm, der nicht direkt ins Abo von Disney+ aufgenommen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Soul kommt zu Weihnachten in das Abo von Disney+.
Soul kommt zu Weihnachten in das Abo von Disney+. (Bild: Jesse Grant/Getty Images for Disney)

Disney will den Pixar-Animationsfilm Soul aufgrund der Coronapandemie nicht mehr in die Kinos bringen. Stattdessen wird Soul am 25. Dezember 2020 in das Abo von Disney+ aufgenommen. Wer ein Abo hat, kann den Film also ohne weitere Kosten anschauen. Damit bleibt Mulan derzeit der einzige Disney-Spielfilm, der nicht in die Kinos gekommen ist und dennoch nicht gleich im Abo von Disney+ enthalten war.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
  2. Cloud Engineer / Cloud Architect mit Fokus auf Google Cloud Platform (m/f/x)
    Wabion GmbH, Stuttgart, Köln, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Eigentlich sollte Soul im Juni 2020 in den USA in die Kinos kommen, aber der Termin wurde aufgrund der Corona-Pandemie verschoben. In Deutschland sollte der Film Anfang Oktober 2020 starten, aber auch daraus wurde nichts. Zuletzt war ein Kinostart im November 2020 anvisiert worden, aber auch dieser Plan wurde nun von Disney aufgegeben.

Disney will Soul in allen Ländern für das Abo von Disney+ verfügbar machen, in denen der Abodienst verfügbar ist. In Ländern ohne Disney+-Abo ist weiterhin ein Kinostart geplant.

Weitere Disney-Filme kamen statt ins Kino direkt zu Disney+

Soul reiht sich damit bei den anderen Disney-Filmen ein, die einen Kinostart übersprungen haben und direkt in das Abo von Disney+ integriert wurden. So ist Artemis Fowl im August 2020 bei Disney+ erschienen und mit Verspätung kam Der einzig wahre Ivan im September 2020 dazu.

Golem Akademie
  1. Microsoft Dynamics 365 Guides mit HoloLens 2: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16. Februar 2022, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine andere Taktik wählte Disney bisher nur beim Kinofilm Mulan. Die Produktionskosten von geschätzten 200 Millionen US-Dollar will das Hollywoodstudio zumindest teilweise über den digitalen Vertrieb reinholen. Anfangs gab es Mulan nur im Rahmen eines Disney+-Abos. Zu den Kosten für die Gebühren von Mulan kamen also noch die Abogebühren für Disney+ dazu. Erst seit ein paar Tagen kann Mulan digital bei etlichen Anbietern abseits von Disney+ bezogen werden. Auch bei anderen Anbietern kostet Mulan 22 Euro, aber die Kosten für ein Abo von Disney+ fallen nicht an. Ab dem 4. Dezember 2020 wird die Neuverfilmung von Mulan ohne Aufpreis im Abo von Disney+ enthalten sein.

In den nächsten Monaten erhält Disney+ weitere frische Inhalte. Am 30. Oktober 2020 startet die zweite Staffel der Star-Wars-Serie The Mandalorian. Aller Voraussicht nach wird Disney jede Woche eine neue Episode veröffentlichen. Am 6. November 2020 kommt der Spielfilm Onward dazu und am 27. November 2020 erscheint die Staffel 31 der Simpsons. Anders als bei The Mandalorian werden gleich alle Episoden der neuen Simpsons-Staffel in das Abo von Disney+ aufgenommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /