• IT-Karriere:
  • Services:

Statt GIF: Chromium erhält Support für animierte PNGs

Animierte GIFs sind im Web beliebt, Chromium unterstützt demnächst auch animierte PNGs, sogenannte APNG-Dateien. Die haben den Vorteil, eine bessere Qualität zu liefern.

Artikel veröffentlicht am , Kristian Kißling/Linux Magazin
Chromium unterstützt jetzt auch eine Alternative zu GIFs.
Chromium unterstützt jetzt auch eine Alternative zu GIFs. (Bild: Google)

Mit einem aktuellen Beitrag im Quellcodeverzeichnis von Chromium ist die Unterstützung für animierte PNG-Dateien (APNG) eingepflegt worden. Der Patch bringt eine ausführliche Beschreibung der neuen Funktion. Demnach verarbeitet der Browser APNG in zwei Schritten, er parst sie und dekodiert sie anschließend. Er sammelt zunächst alle Frames und zeigt sie erst an, wenn sie den Browser ohne Fehler erreicht haben, das heißt, wenn die Sequenznummern stimmen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo
  2. GCP - Grand City Property, Berlin

Üblicherweise kündigt ein acTL-Chunk (Animation Control Chunk) vor dem ersten IDAT-Chunk (Image Data Chunk) an, dass es sich bei dem Bild um ein animiertes PNG handelt. Es kennt die Zahl der Frames im APNG und die der geplanten Wiederholungen, wobei "0" für unendlich steht. Weiterhin steht vor dem ersten IDAT-Chunk meist noch ein fcTL-Chunk, das auf das Standardbild im ersten IDAT-Frame verweist. Lässt sich das PNG aus welchen Gründen auch immer nicht abspielen, zeigt der Browser dieses Standardbild an. Scheitert in Chromium das Abspielen eines APNG nach dem ersten IDAT-Chunk, erscheint bislang eine Fehlermeldung.

Ist das Standardbild im IDAT-Chunk nicht Teil der Animation, folgt das fcTL-Chunk (Frame Control Chunk) dem IDAT-Chunk als First Frame. Das fcTL-Chunk bestimmt unter anderem die Sequenznummern der Animation, gibt Breite, Höhe und Position des folgenden Frames vor und bestimmt die Anzeigezeit für das aktuelle Bild. Ihm wiederum folgen die fdAT-Chunks (Frame Data Chunk), welche die eigentlichen Daten zur Animation enthalten. Jedes Frame ist dabei ein komplettes PNG-File und der Decoder konvertiert fdAT- in IDAT-Frames.

Weitere Details zur Implementierung liefert die Commit-Nachricht, künftig wollen die Entwickler auch dann ein Standardbild anzeigen, wenn der Fehler nach dem IDAT-Frame auftritt. Das aber scheint nicht trivial zu sein. Davon abgesehen komme die APNG-Implementierung mit allen Testbildern, die ihr vorgesetzt würden, zurecht, heißt es im Commit-Text.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

Gaius Baltar 16. Mär 2017

gifv ist eine willkürliche gewählte Dateiendung. Dahinter steckt ein normales Video...

Gaius Baltar 16. Mär 2017

Habe von FLIF erst vor einigen Wochen das erste Mal gelesen. Die Werte sehen...

Spaghetticode 16. Mär 2017

Nein, die Transparenz ist bei GIF in der Farbpalette enthalten. Deswegen nur 8 Bit pro...

Spaghetticode 16. Mär 2017

Leider versucht man bei Mozilla schon seit ca. Mitte 2010 (Version 4), mit dem Firefox...

Anonymer Nutzer 15. Mär 2017

Hm ich dachte das letzens mal versucht zu haben und da wurde nur das standbild gezeigt...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /